Zwei neue Juroren an der Seite von Heidi Klum: Peyman Amin enttäuscht über Rauswurf

Zwei neue Juroren an der Seite von Heidi Klum : Peyman Amin enttäuscht über Rauswurf

Hamburg (RPO). Die fünfte Staffel von "Germany's Next Topmodel" bringt neue Gesichter - diesmal auch in der Jury. Neben Heidi Klum sitzen nun nicht mehr Rolf Scheider und Peyman Amin, der seit der ersten Staffel dabei war. Amin kritisiert, dass Heidi Klum nicht mit ihm persönlich über seinen überraschenden Rauswurf aus der Sendung gesprochen hat.

Heidi Klum hat zwei neue Juroren bei "Germany's Next Topmodel" an ihrer Seite. Nun steht fest, dass auch der Casting-Agent Peyman Amin nicht mehr dabei ist. Sein Kollege Rolf Scheider hatte sein Ausscheiden schon bekanntgegeben. Sie werden nach Informationen des "Spiegels" ersetzt durch den Modefotografen Kristian Schuller und den Marketing-Agenten Qualid Ladraa. Die Pressestelle von ProSieben hat die Neubesetzung bisher nicht bestätigt.

Peyman Amin war in allen vier Staffeln als Juror und Betreuer der Kandidatinnen dabei. Zur Beendigung seines Vertrags sagte er dem Medienmagazin DWDL.de: "Ich muss zugeben, dass es mich überrascht hat." Er habe von ProSieben erfahren: "Heidi hat sich eine neue Jury gewünscht." Amin zeigte sich über diese Art der Kommunikation enttäuscht: "Ich hätte es galanter gefunden, wenn Heidi das Gespräch mit mir gesucht oder ich von ihr selbst erfahren hätte, dass sie mich nicht mehr in ihrer Sendung sieht." Gleichzeitig äußerte er jedoch Verständnis dafür, dass Klum eine vielbeschäftigte Frau sei.

"Keine fachlichen Erfahrungen mit Topmodels"

Zu den neuen Juroren sagte Amin: "Kristian Schuller hat als Fotograf bereits mit vielen Topmodels gearbeitet, unter anderem hatte er Gisele Bündchen über mich gebucht. Heidi selbst hat er auch schon geshootet." Anders sehe es bei Qualid Ladraa, genannt Q, aus: "Da er keine fachlichen Erfahrungen mit Topmodels und den damit verbundenen internationalen Anforderungen hat, bin ich gespannt, inwiefern Q die 'GNT'-Models voranbringen kann."

Die neuen Folgen von "Germany's Next Topmodel" sollen im März anlaufen. Am 20. Januar findet in Köln das einzige offene Casting mit jungen Frauen ab 16 Jahren statt. Im Internet startete die Bewerbungsaktion bereits im November. Für die vierte Staffel hatten sich mehr als 21.000 Kandidatinnen beworben. Siegerin wurde Sara Nuru.

Schuller war bereits als Fotograf in der Casting-Show aufgetreten. Ladraa war Marketing-Direktor des US-amerikanischen Mode-Labels "Ed Hardy". Dem Bericht zufolge hat er im vergangenen Jahr beim Sender Vox beim "Starpraktikanten"-Casting assistiert.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Zwei neue Juroren für "Germany's Next Topmodel"

(apd/jre)
Mehr von RP ONLINE