1. Panorama
  2. Fernsehen

Vor dem Finale: Peer ist Top-Favorit auf die Dschungel-Krone

Vor dem Finale : Peer ist Top-Favorit auf die Dschungel-Krone

Düsseldorf (RPO). Die entscheidende Phase des Dschungelcamps ist in vollem Gange: Am Samstag entscheiden die Zuschauer, wer die Show am Ende als Sieger verlässt. Nachdem Jay und Indira dank ihrer plumpen Turteleien beim Publikum in Ungnade gefallen sind, wird Underdog Peer als der Favorit gehandelt. Katy und Thomas haben allenfalls Außenseiterchancen.

Am Samstag steigt das große Finale im Dschungelcamp - und der Sieger steht schon jetzt fest. Peer Kusmagk gilt spätestens seit Donnerstagabend als der Topfavorit auf den Sieg. Dass der TV-Moderator und Schauspieler am Ende wahrscheinlich zum Dschungelkönig gekrönt wird, war vor ein paar Tagen noch nicht abzusehen.

In den ersten Sendungen hatten sich Indira und Jay als Mitglieder im engeren Favoritenkreis herauskristallisiert. Aan der ehemaligen "Brosis"-Sängerin und dem Musiker sollte kein Weg vorbei führen. Doch am Donnerstag straften die Zuschauer Indira ab.

Nun kommt es ganz anders. Alles hatte damit begonnen, dass Camp-Ziege Sarah entnervt das Handtuch warf, woraufhin das Gefüge im Dschungel kippte. Peer wurde zum Außenseiter, denn er schenkte den Anschuldigungen des Models gegen den Dschungel-Beau Jay Glauben. Und im Nachhinein wissen auch wir: Der Vorwurf, Jay habe im Vorfeld mit Sarah eine Romanze inszenieren wollen, muss nicht unbedingt aus dem Reich der Phantasie kommen.

PR-Gau für Jay und Indira

Offenkundig hat Jay nach Sarahs Korb umdisponiert und seine Pläne mit Indira umsetzen wollen. Spätestens die Badesession am Mittwoch sollte letzten Zweiflern die Augen geöffnet haben. Deswegen musste die Sängerin am Donnerstag gehen, Jay wird ihr aller Voraussicht nach am Freitag folgen. Die plumpe Inszenierung hat jegliche Sympathien, die sich das "Paar" in der ersten Woche erarbeitet hatte, dahinschmelzen lassen.

Sollte dieser wahrscheinliche Fall eintreten, stünde ein Trio im Finale, das vorher kaum jemand auf dem Zettel hatte: Peer Kusmagk, Kathy Karrenbauer und Thomas Rupprath.

Außenseiter-Bonus für Peer

Im Internet wird Peer bereits als der kommende Dschungelkönig gehandelt. Bei Facebook haben Fans eigens eine Gruppe zur Unterstützung gegründet. Selbst Mathieu Carrière, der sich nach anfänglicher Freundschaft mit Peer zerstritt, zeigte Reue und wünscht ihm den Titel. "Nach dem Gau mit Sarah versus Jay hatte ich Scheuklappen auf. Nicht Peer zeigte in diesem Fall schlechte Menschenkenntnis, sondern ich", schreibt der Schauspieler in seinem Blog. Und weiter: "Du warst der Sleeper, der Joker, der Meisterkoch, der beste Freund im Dschungel und bist (nicht nur für mich) der wahre König!"

Mit seiner Standhaftigkeit im Streit um Sarah war zunächst nicht ganz klar, wie es mit Peer und seiner Position in der Gruppe weitergehen würde. Bis zu diesem Zeitpunkt war er nicht sonderlich in Erscheinung getreten. Aber als immer deutlicher wurde, dass Jay und Indira das Dschungelcamp und ihre Pseudo-Turtelei nur zur Imagepflege nutzen wollen, dürften Peers Sympathiewerte deutlich gestiegen sein.

Keine ernsthafte Konkurrenz

Da stören auch der ausgeprägte Hang zur "Augen-Inkontinenz" (Sonja Zietlow), die Liebe zu seinem Stoff-Affen und das schräge Auftreten mit seinem Zylinder ("Clockwork Orange" lässt grüßen) nicht. Und: Zuschauer sympathisieren mit Außenseitern - ein nicht zu unterschätzender Faktor.

Die Konkurrenz für Peer ist zudem überschaubar: Thomas Rupprath schwamm meist mit dem Strom, zeigte vergleichsweise wenig Profil. In der ersten Woche sah man fast gar nichts von ihm, zuletzt wollte er mit einigen Dschungelprüfungen punkten. Katy "Hinter Gittern" Karrenbauer machte zwar etwas mehr auf sich aufmerksam als Thomas, doch gegen Peers Underdog-Bonus wird sie wohl nicht ankommen.

Aber: Dieses Dschungelcamp war wie kein anderes zuvor für Überraschungen gut...

Wer wird Ihrer Ansicht nach das Rennen im kampf um die Dschungel-Krone machen? Stimmen Sie in unserem Vote ab!

Hier geht es zur Bilderstrecke: Dschungelcamp 2011, Tag 14: Tarzan-Spiele