Pudel stirbt bei "Wetten, dass..?": Obduktion soll Monarchs Todesumstände klären

Pudel stirbt bei "Wetten, dass..?" : Obduktion soll Monarchs Todesumstände klären

Der Tod des Toypudels "Monarch" bei der Unterhaltungssendung "Wetten, dass..?" wirft viele Fragen auf. Jetzt soll eine Obduktion klären, woran genau das Tier gestorben ist.

Der Tod des Pudels Monarch sorgt auch Tage nach der Sendung noch für Diskussionen. Der Toypudel wurde bei "Wetten, dass..?" leblos hinter der Bühne gefunden, die genauen Todesumstände sind bisher unklar.

Erst wurde angenommen, der Hund sei unglücklich gestürzt. Doch langsam machen sich Zweifel breit. Jetzt soll eine Obduktion klären, wie genau der Hund umgekommen ist, berichtet die "Bild"-Zeitung. Anschließend sollen seine Überreste eingeäschert werden.

Die Besitzeren des Tieres sei am Boden zerstört, berichtet die Zeitung weiter. Der Hund sei unter Züchtern ein Star gewesen und sei bis zu 10.000 Euro wert gewesen.

Auch für Wett-Paten Wotan Wilke Möhring ist der Fall mysteriös. "Die Bank da war ja nur 'nen halben Meter hoch. Und wenn er da irgendwo vorgestoßen ist, das hält so ein kleiner Kopf doch eigentlich aus", mutmaßte der Schauspieler und unterstreicht seine Annahme: "Ich weiß das. Ich habe früher auch viel davor bekommen."

(sap)