1. Panorama
  2. Fernsehen

"Ninja Warrior" 2021: Alle Infos zu Teilnehmende, Sendetermine, Stream & Gewinner

Wettkampf-Show auf RTL : Das erwartet die Athleten beim „Ninja Warrior Germany“ 2021

Die agilsten Athleten Deutschlands versuchen in der sechsten Staffel von „Ninja Warrior Germany“ erneut, den Titel zu holen. Was sie erwartet, wann die RTL-Show übertragen wird und woher das Konzept eigentlich kommt.

Am Freitag, den 15. Oktober 2021 läuft die sechste Staffel von "Ninja Warrior Germany" im TV und Stream. Insgesamt umfassen die Folgen sieben Vorrunden, zwei Halbfinal- sowie zwei Finalshows. Auf 40 Athletinnen und Athleten warten diesmal acht Hindernisse in einem Parcours, der es in sich hat: Der Mix aus bekannten und neuen, nie zuvor gesehenen Hindernissen sorgt für Nervenkitzel. Nur die 12 besten Athletinnen und Athleten jeder Vorrunde sowie zwei Frauen, wenn unter den besten 12 keine Frauen sein sollten, kommen weiter bis in die beiden Halbfinalshows im Dezember. Auf den Sieger warten 300.000 Euro.

In der ersten Folge sind gleich zwei der bekanntesten Ninja-Athleten überhaupt mit dabei: Der "König" und dreifache Last Man Standing Alexander Wurm aus Köln, sowie der "ewige Prinz" René Casselly, der in seinem eigenen Ninja-Parcours bei sich in Ungarn viel trainiert.

Wo wird die sechste Staffel von Ninja Warrior Germany übertragen?

Ausgestrahlt wird die Sendung wie immer bei RTL -  am Freitag, 15. Oktober, um 20.15 Uhr läuft die erste von sieben Vorrunden der sechsten Staffel. Im Internet können einzelne Folgen auch auf TV Now aufgerufen werden.

Sendetermine von Ninja Warrior 2021

  • Freitag, 15. Oktober, 20.15 Uhr
  • Freitag, 22. Oktober, 20.15 Uhr
  • Freitag, 29. Oktober, 20.15 Uhr
  • Freitag, 5. November, 20.15 Uhr
  • Freitag, 12. November, 20.15 Uhr
  • Freitag, 19. November, 20.15 Uhr
  • Freitag, 26. November, 20.15 Uhr
  • Freitag, 3. Dezember, 20.15 Uhr
  • Freitag, 10. Dezember, 20.15 Uhr
  • Freitag, 17. Dezember, 20.15 Uhr
  • Samstag, 18. Dezember, 20.15 Uhr & 22 Uhr

Wer waren die Gewinner der vergangenen Staffeln?

Noch keiner der Anwärter auf den Titel „Ninja Warrior“ hat es geschafft, diesen zu erringen. Dafür müssten die Teilnehmer die letzte Hürde erfolgreich meistern. 2020 war der Titel mit 300.000 Euro dotiert. In den beiden Jahren zuvor konnte Alexander Wurm den Titel des „Last Man Standing“ erreichen. Dieser wird dem Teilnehmer verliehen, der die meisten Hürden geschafft hat. Aber auch der „Last Man Standing“ geht nicht komplett leer aus. Er erhält 25.000 Euro. In der ersten Staffel 2016 kam Oliver Edelmann zwar am weitesten. Da er den zweiten Parcours jedoch nicht vollständig meisterte, erhielt er kein Preisgeld. 2017 konnte sich Moritz Hans den Titel des „Last Man Standing“ sichern.

  • Echter Krieger: Lukas Dauenheimer aus Mönchengladbach
    Schulter ausgekugelt : Mönchengladbacher kämpft sich bei RTL-Show „Ninja Warrior“ durch
  • Kasimir Meyer nimmt an der RTL-Show
    TV-Auftritt : Düsseldorfer im Halbfinale von RTL-Show „Ninja Warrior“
  • Eine Neuerung: Die Zuschauer können sich
    Elfte Staffel : Was Fans zu „The Voice of Germany“ 2021 wissen müssen

Wer moderiert Ninja Warrior?

Moderiert wird die Sendung seit der ersten Staffel 2016 von Jaura Wontorra, Frank Buschmann und Jan Köppen. Wontorra ist die Tochter des bekannten Moderators Jörg Wontorra. Neben „Ninja Warrior Germany“ moderiert sie auch die UEFA Europe League und „Grill den Hensler“. Buschmann ist ebenfalls Sportreporter und moderiert Sendungen wie „Schlag den Star“ und den Super Bowl. Köppen hat beim Musiksender Viva angefangen, moderierte seit 2009 aber die unterschiedlichsten Formate, unter anderem die Verbrauchersendung „Wirtschaftswunder“ auf ZDFInfo, „Küchenkönigin - Das Topfduell“ auf Sixx oder auch zwei Staffeln der RTL-Tanzshow „Dance Dance Dance“.

Woher kommt die Show Ninja Warrior?

Ihren Ursprung hat die Sendung in Japan. Dort wird sie seit 1997 unter dem Namen „Sasuke“ produziert. In jährlich zwei Sendungen treten alle Kandidaten am Stück an, bis auch der letzte von ihnen ausgeschieden ist oder den Sieg erringen konnte. Eine Folge dauert folglich etwa drei Stunden. Das Konzept wurde international unter dem Namen „Ninja Warrior“ in zahlreiche Länder exportiert, darunter die Vereinigten Staaten, Frankreich, Österreich, Großbritannien und Italien.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Das sind die Gewinner von Ninja Warrior