Baden-Baden: Neue "Tatort"-Stadt im Südwesten soll 2015 feststehen

Baden-Baden : Neue "Tatort"-Stadt im Südwesten soll 2015 feststehen

Freiburg, Ulm, Mannheim, Heidelberg, Baden-Baden und Karlsruhe haben sich als neuer Standort für den zukünftigen "Tatort" des Südwestdeutschen Rundfunks (SWR) ins Gespräch gebracht. Zudem werben mehrere Touristenorte für einen ortsübergreifenden "Tatort" aus dem Schwarzwald. Doch die Bewerbung der Städte gibt nicht unbedingt Ausschlag für die spätere Wahl des neuen Schauplatzes. Ausgewählt wird laut SWR allein nach redaktionellen Gesichtspunkten. Der Schauplatz müsse mit den neuen Ermittlern und geplanten Geschichten in Einklang gebracht werden. Mehrere Drehbuchautoren seien derzeit dabei, Konzepte zu erstellen. Dies brauche noch ein wenig Zeit.

Die Suche nach einem neuen "Tatort"-Standort soll in den nächsten Monaten abgeschlossen werden. Eine Entscheidung werde im Laufe des Jahres fallen, sagte eine Sprecherin des SWR in Baden-Baden. Die Städte und Regionen würden derzeit geprüft. Geplant sind den Angaben zufolge jährlich zwei "Tatort"-Folgen am neuen Standort. Darsteller stehen noch nicht fest.

Der SWR hatte angekündigt, den "Tatort" vom Bodensee mit Hauptdarstellerin Eva Mattes (60) im kommenden Jahr nach 14 Jahren zu beenden. Als unwahrscheinlich gilt, dass Konstanz weiter "Tatort"-Stadt bleibt. Schlechte Chancen wird auch Mannheim wegen seiner Nähe zu Ludwigshafen mit Ermittlerin Ulrike Folkerts eingeräumt.

(RP)
Mehr von RP ONLINE