1. Panorama
  2. Fernsehen

Tv-Tipp: Neue Dokusoap: "Herrchentausch"

Tv-Tipp : Neue Dokusoap: "Herrchentausch"

Das Format "Frauentausch" hat sich bei Vox gut etabliert. Offenbar derart erfolgreich, dass der Sender das Prinzip jetzt ins Tierreich übertragen hat: In der neuen Dokusoap "Herrchentausch" wechseln – wie der Name schon sagt – Hunde für eine Woche ihre Frauchen beziehungsweise Herrchen.

Bereits als Vox die Hundesoap im vergangenen Sommer ankündigte, gab es Proteste von Tierschützern. Nach Meinung des Senders liegt bei der Diskussion jedoch ein Missverständnis vor. Denn nicht – wie viele Tierschützer annehmen – der Hund wechselt seine Umgebung, sondern nur eines der Herrchen wird ausgetauscht. Jan Biekehör, zuständig für die Tierformate bei Vox, verteidigte das Format gegenüber dem Mediendienst "DWDL.de": "Da werden Gewohnheiten und Spielregeln infrage gestellt, was zu Diskussionen führt. Die Hunde verlassen nicht ihr gewohntes Umfeld und werden nicht ihren Lieben entrissen." Sie würden keine unnatürlichen Dinge tun, und zu keinem Zeitpunkt sei während der Dreharbeiten Stress für die Tiere entstanden, so Biekehör.

Dass ausgerechnet Vox mit einem solchen Format daherkommt, verwundert tatsächlich ein wenig: Hat sich der Sender doch mit Formaten wie dem Magazin "Hundkatzemaus" in der Vergangenheit einen eher guten Namen unter Tierfreunden geschaffen. sym

"Herrchentausch", Sa., Vox, 19.10 Uhr

(RP)