1. Panorama
  2. Fernsehen

Nach GNTM-Finale 2022​: ProSieben plant auch für 2023 „Germany's Next Topmodel“​

Nach Finale 2022 : ProSieben plant für 2023 neue Staffel von „Germany's Next Topmodel“

Nach dem Finale ist vor dem Finale: Nachdem die Österreicherin Lou-Anne zur GNTM-Siegerin der aktuellen Staffel gekürt wurde, hat ProSieben die neue Staffel für nächstes Jahr bestätigt.

Die 18 Jahre alte Österreicherin Lou-Anne ist Siegerin von „Germany's Next Topmodel“. Die 1,83 Meter große blonde junge Frau setzte sich am Donnerstagabend in der Finalshow gegen vier weitere Finalistinnen von Heidi Klums Castingshow durch. Darunter war die wohl ungewöhnlichste Konkurrentin, die es bisher bei der Show gab: Lou-Annes Mutter (50), die es auf Platz drei schaffte. Mit dem Live-Finale in Köln ist die bisher vielfältigste Staffel zu Ende gegangen. Klum hatte auf Diversität gesetzt, alle Größen, Figuren und Altersgruppen waren erlaubt.

Laut ProSieben sahen insgesamt 4,46 Millionen Leute an dem Abend die Finalshow im TV. Bei dieser Berechnung werden auch Leute hinzugezählt, die mal kurz reingezappt haben. Im Durchschnitt sahen die etwa dreistündige Show 1,93 Millionen Zuschauer - das waren deutlich weniger als die fast 3 Millionen der Finalshow 2021.

Trotzdem will der Sender ProSieben die neue Staffel „Germany's Next Topmodel“ auch im nächsten Jahr zeigen. Ein Sendersprecher teilte am Freitag der Deutschen Presse-Agentur mit: „Es haben sich schon viele Kandidatinnen beworben.“

(dpa/joko)