1. Panorama
  2. Fernsehen

Michael Wendler: Wird Schlager-Star Jurymitglied bei DSDS?

Gerücht nach Naidoo-Rauswurf : Rückt der Wendler nun in die „Deutschland sucht den Superstar“-Jury?

Xavier Naidoo ist nicht mehr Jurymitglied bei der RTL-Castingsendung. Poptitan Dieter Bohlen versprach, den vierten Platz am Jurypult wieder zu besetzen. Was an den Gerüchten rund um Michael Wendler dran ist.

Bei RTL wird nicht nur gerade der neue deutsche Superstar in gleichnamiger Sendung gesucht. Nach dem Rauswurf von Jurymitglied Xavier Naidoo, der wegen umstrittener Aussagen in einem Video die Show verlassen musste, wird nun auch ein neuer Juror gesucht. Aber wer kann den Platz neben Poptitan Dieter Bohlen, Ex-Gewinner Pietro Lombardi und Oana Nechiti einnehmen? Eigentlich kann es nur einen Musiker geben, der in die Runde passt.

Seit Montag kursieren Gerüchte, Schlagerstar Michael Wendler könnte den vierten Platz am DSDS-Pult einnehmen. Nun äußerte sich der Sänger auf Instagram zu den Gerüchten und machte seinen Fans einen gewaltigen Strich durch die Rechnung. Der Wendler wird nicht in der Jury sitzen. Das stellte auch RTL am Vormittag klar. „Dabei handelt es sich wirklich nur um Gerücht“, schrieb der Sender in einer Stellungnahme auf der Website. „Bislang ist der vierte Jurorenplatz noch nicht vergeben“, heißt es weiter. Der Wendler hatte in einer Story schon die Gerüchte dementiert. „Ich helfe immer gerne, aber am Samstag sitze ich nicht in der DSDS-Jury“, schrieb er. So müssen sich die Fans der Castingsendung also noch weiter gedulden.

Am Samstag in der ersten Livesendung der aktuellen Staffel hatte Dieter Bohlen angekündigt, dass in jedem Fall der leere Stuhl in der Jury nachbesetzt wird. Naidoo war nach dem Auftauchen widersprüchlicher Videos mit rassistischer Gesinnung aus der Jury verbannt worden.

In einem der Videos greift er die Klimabewegung Fridays for Future und Anführerin Greta Thunberg an, in dem anderen äußert er sich über die vermeintliche Gefahr, die durch Migranten ausgehe: „Ich habe fast alle Menschen lieb, aber was, wenn fast jeden Tag ein Mord geschieht, bei dem der Gast dem Gastgeber ein Leben stiehlt?" Und: „Weit und breit ist hier kein Mann, der dieses Land noch retten kann. Hauptsache, es ist politisch korrekt, auch wenn ihr daran verreckt".