1. Panorama
  2. Fernsehen

"Masked Singer" 2021: Diese Figuren machen in der vierten Staffel mit

Vierte Staffel startet am 16. Februar : Alle „Masked Singer“-Figuren stehen fest

Neue Staffel, neue Kostüme. Die vierte Staffel von „Masked Singer“ startet am Dienstag. Nach und nach präsentierte Sender ProSieben nun weitere Kostüme. Wer da wohl drunterstecken wird?

Die Mutter das Monster, der Vater der Astronaut: In der neuen Staffel der ProSieben-Show „The Masked Singer“ wird es mit dem „Monstronauten“ eine Art Misch-Maske geben. Das kuriose Geschöpf werde es auf eine Körpergröße von 2,50 Metern bringen und 1,60 lange Arme besitzen, verriet ProSieben am Dienstag. „Der Monstronaut ist die erste Nachwuchs-Maske der Show. Vereint er die Eigenschaften seiner Mutter, dem Monsterchen, und seines Vaters, dem Astronauten?“, fragte der Sender in einer Mitteilung. In jedem Fall überrage die riesige Baby-Kreatur jetzt schon seine Eltern.

Versierten Fans der Sendung sind Mutter- und Vatergestalt nicht unbekannt. Beide Charaktere nahmen an der ersten Staffel der Musik-Rateshow teil. Der Astronaut gewann sie sogar - unter dem Kostüm steckte Sänger Max Mutzke. Das knuffige Monster - oder Monsterchen - avancierte zum Publikumsliebling. In dem Dress steckte damals Boxerin Susi Kentikian. In „The Masked Singer“ singen Promis in aufwendigen Bühnenkostümen um die Wette und versuchen, dabei nicht enttarnt zu werden.

Neben dem Monstronauten stehen nun auch alle weiteren Figuren fest.  Neben dem Einhorn, das in einem überdimensionalen Rüschenrock um die Gunst der Zuschauer buhlen wird, tritt auch ein Dinosaurier an, vor dem man aber nicht unbedingt Angst haben muss. Er trägt Zahnspange und Schlafanzug. Dazu groovt das Quokka über die Bühne, Sie wissen schon. Diese kleinen niedlichen Tiere, die immer lachen. Dazu gibt es den Flamingo. Seine 20.000 Swarovski-Kristalle, 400 Glasperlen und die 4.000 handgefärbten, mit Strass besetzten Straußen-, Marabu- und Hühnerfedern machen den Paradiesvogel zum Hingucker der vierten Staffel. Der Stier wird ebenfalls begeistern. Holografische, dehnbare Folie, irisierende (in Regenbogenfarben schillernde) Elemente, Killernieten und 1.500 Kristalle verleihen ihm sein magisches Aussehen. Am Mittwoch enthüllte ProSieben die nächste Figur: Die Schidlkröte, das Kostüm hat es wirklich in sich. Es wiegt alleine 3,5 Kilogramm. Der Panzer und das ganze Kostüm sind kunstvoll mit Muscheln, Sand, Münzen, Paillettenstoff und anderen Materialien verziert, die von den unzähligen Abenteuern des Meeresbewohners erzählen. Als vorletztes Kostüm enthüllte ProSieben am Mittwochabend „den Leopard“.

Für seinen großen Umhang wurden 20 Meter Stoff verarbeitet und er wiegt allein sechs Kilo. Pailletten sorgen für einen glänzenden Auftritt. "Damit das Fell schön funkelt, haben wir es von Hand mit einzelnen Pailletten beklebt", erklärt Maskenbauerin Marianne Meinl. "Auf jedem schwarzen Fleck sind schwarze Pailletten, auf jedem gelben Fleck sind gelbliche Pailletten. Das war sehr viel Handarbeit."

Als letztes Kostüm enthüllte ProSieben am Donnerstag „das Schwein“.

Hier geht es zur Bilderstrecke: The Masked Singer 2021 - das sind die Teilnehmer

(mja/dpa)