Experten ergreifen Gegenmaßnahmen: "Lovesan"-Attacke erwartet

Experten ergreifen Gegenmaßnahmen : "Lovesan"-Attacke erwartet

Hamburg (rpo). Am heutigen Samstag soll der große Angriff des Computerwurms "Lovesan", auch "Blaster" genannt, starten, den Sicherheitsexperten mit Spannung erwarten. Microsoft hat nach Medienberichten inzwischen das eigentliche Ziel der geplanten Attacke, die Internet-Site www.windows.update.com, vom Netz genommen.

Der nötige Sicherheits- Patch zum Schutz gegen eine Infizierung ist jedoch auf vielen Referenzseiten weiter zum Herunterladen verfübar. Nach Absprache mit Microsoft Deutschland hält auch der Branchendienst "heise.online" (www.heise.de) auf seinen eigenen Servern Zugänge zum Sicherheits-Patch bereit. Die durch die massenhaften Besuche bereits am Freitag schwer erreichbaren Microsoftserver sollen dadurch entlastet werden. "Lovesan" hat nach Angaben des Anti-Virussoftware-Herstellers Symantec weltweit bisher 330 000 Computer befallen. Programmgemäß soll der Wurm an diesem Samstag eine so genannte DoS-Attacke gegen den Microsoft-Server starten. Dabei soll der Server mit so vielen Anfragen überflutet werden, dass er nicht mehr antworten kann.