"Love Island" 2018: Marcellino Kremers aus Mönchengladbach und Tracy gewinnen Finale

Dating-Show bei RTL 2: Marcellino aus Mönchengladbach siegt im Finale von „Love Island“

Marcellino Kremers ist der große Sieger: Beim Staffelfinale von „Love Island“ hat der Mönchengladbacher nicht nur Geld gewonnen. Auf Mallorca fand er auch seine Traumfrau.

Es war keine Liebe auf den ersten Blick, sondern eher auf den achten. Denn erst Mitte der zweiten Staffel von „Love Island“ fanden Marcellino Kremers und Kandidatin Tracy zueinander und wurden ein Paar. Beim Finale wählten die Zuschauer den 25-Jährigen aus Mönchengladbach und die 22-jährige Studentin auf den ersten Platz.

In der Dating-Sendung schickte „RTL 2“ zehn Kandidaten in eine Villa auf Mallorca. Dort sollten sie, abgeschirmt von der Öffentlichkeit, ihre große Liebe finden - oder zumindest einen Flirt. Es wurde gebaggert, geheult, gestritten und unter der Bettdecke gekuschelt.

Das größte Potenzial für eine gemeinsame Zukunft sah das Publikum bei den Kandidaten Marcellino und Tracy. Dabei hatte der Personal Trainer vom Niederrhein sich gar nicht selbst bei der Reality-Show beworben. Seine Mutter hatte die Initiative ergriffen und ihren Sohn bei „Love Island“ angemeldet, nachdem sie es vorher bereits bei „Mister Germany“ und „Bachelor“ versucht hatte.

  • „Parfum" bei ZDF neo : Neue TV-Serie spielt am Niederrhein - und selten wirkte er so trostlos

Dank ihr ist Marcellino nun um 50.000 Euro reicher. Das Preisgeld will er aber mit seiner Tracy teilen. „Zuallererst wäre ich nicht hier an dieser Position, wenn es Tracy nicht gegeben hätte und mich interessieren 50.000 Euro gar nicht, natürlich teile ich das Geld", sagte der gebürtige Italiener gegenüber „Promiflash“.

In den nächsten Wochen wollen sich die beiden frisch Verliebten erst einmal richtig kennenlernen. Marcellinos Mutter äußerte unterdessen schon den nächsten Wunsch: Sie schenkte den beiden nach dem Finale ein Paar Babyschuhe.

Die Beziehung des Siegerpärchens aus der ersten Staffel hielt übrigens nur wenige Wochen.

(laha)
Mehr von RP ONLINE