1. Panorama
  2. Fernsehen

Linda Zervakis und Matthias Opdenhövel in neuem Info-Format montags zur Primetime

Immer montags zur Primetime : So sieht das neue ProSieben-Magazin mit Zervakis und Opdenhövel aus

Das neue ProSieben-Journal „Zervakis & Opdenhövel. Live.“ wird am 13. September an den Start gehen - knapp zwei Wochen vor der Bundestagswahl. Das berichtete der Sender am Montag in Unterföhring bei München. Was die Zuschauer erwarten können.

„ProSieben macht den Montag zum Infotag“, hieß es in der Mitteilung. Das Format soll dann immer montags um 20.15 Uhr laufen, dies war bisher der Sendeplatz für verschiedene US-Sitcoms oder die Zeichentrickserie „Die Simpsons“.

„Linda Zervakis und Matthias Opdenhövel beschäftigen sich jede Woche zwei Stunden live mit den Themen der Woche, mit aktuellen Themen wie der Bundestagswahl, mit dem Zustand der Pflege in Deutschland oder mit den Auswirkungen des Klimawandels hierzulande“, hieß es bei ProSieben weiter. Die beiden Moderatoren sprächen demnach mit Betroffenen, Verantwortlichen, Experten und Prominenten. „Sie schauen in ausführlichen Beiträgen hinter die Kulissen von Veranstaltungen und Ereignissen. Und sie setzen sich in der Sendung mit den Fragen und Meinungen der Zuschauer und Zuschauerinnen auseinander.“

Linda Zervakis war bis vor kurzem „Tagesschau“-Sprecherin. Ende April hatte die 46-jährige Hamburgerin zum letzten Mal für die ARD die zuschauerstärkste Nachrichtensendung moderiert. Wenige Tage später wurde ihr Wechsel zu ProSieben bekannt: „Für mich war es an der Zeit für eine neue Herausforderung, ich wollte etwas Neues wagen. Während ich bislang meist nur über traurige und tragische Meldungen berichten musste, wollen Matthias und ich in "Zervakis & Opdenhövel. Live." Menschen informieren, Themen mit Gästen vertiefen und (...) unterhalten.“ Matthias Opdenhövel ergänzte: „Wir können spannende, lustige oder nachhaltige Geschichten erzählen.“

Die ProSieben-Serien „Young Sheldon“ und „Die Simpsons“ ziehen um: Sie laufen künftig am Mittwoch und starten im Herbst mit neuen Folgen auf dem neuen Sendeplatz – gefolgt von „The Big Bang Theory“.

(zim/dpa)