Der große Favoritencheck Wer holt sich im „Let's Dance“-Finale den Sieg?

Köln · Das große Finale von „Let’s Dance“ steht bevor. Welches der drei prominenten Paare hat die besten Chancen, sich zum Titel zu tanzen? Wir machen den Favoritencheck.

 Gabriel Kelly und Malika Dzumaev tanzen im „Let’s Dance“-Halbfinale.

Gabriel Kelly und Malika Dzumaev tanzen im „Let’s Dance“-Halbfinale.

Foto: dpa/Thomas Banneyer

Am Freitag findet das Finale der RTL-Tanzshow „Let’s Dance“ statt. Für die drei verbliebenen Tanzpaare stehen dann noch einmal drei Herausforderungen an: Einen Tanz bestimmt die Jury, einen dürfen sie selbst aussuchen, und zuletzt gilt es, einen Freestyle zu performen. In den vergangenen Sendungen hat sich vor allem ein Prominenter als Favorit auf den Sieg herauskristallisiert: Gabriel Kelly.

Waiting for Taylor
Waiting for Taylor

Neuer Newsletter Waiting for Taylor

Taylor Swift kommt im Juli nach NRW. Wir steigern die Vorfreude mit Geschichten und Infos über den größten Popstar der Welt. Experten und Fans schreiben für Swifties und alle, die wissen wollen, was das Geheimnis dieser Künstlerin ist. Immer montags um 18 Uhr.​

Jetzt anmelden

Der 22-jährige Sänger ist der Sohn von Musiker Angelo Kelly und wurde durch die Familien-Band The Kelly Family („An Angel“) bekannt. In dieser Staffel wurde Gabriel Kelly schon häufig für seine Musikalität und seinen Rhythmus gelobt. Und auch im Halbfinale stellte er sein Können unter Beweis: Als Improvisationstanz, in diesem Jahr betitelt als „Impro Dance Even Noch More Extreme 2.0“, tanzte er mit seiner Tanzpartnerin Malika Dzumaev einen „Fusion Dance“ aus Rumba und Samba. Dafür bekam das Tanzpaar Standing Ovations, „Zugabe“-Rufe sowie die vollen 30 Punkte von der Jury – mehr geht nicht. Dabei hatten die Tänzer gerade einmal 30 Sekunden Zeit, um die 80-sekündige Performance vorzubereiten.

Let's Dance 2024 – Staffel 17: Wer ist raus? Wer ist weiter?
16 Bilder

„Let's Dance“ 2024 – welche Promis sind raus?

16 Bilder
Foto: RTL

Für seinen langsamen Walzer hatte Kelly zuvor bereits 29 Punkte erhalten, für den Charleston 30 Punkte. Chefjuror Llambi stellte nach dem zweiten Auftritt des Sängers sogar gleich die Kiste mit Wertungskellen mit den Worten „Such dir was aus!“ auf den Tisch. Möglicherweise wollte der 59-Jährige mit der Geste auch das Studiopublikum besänftigen. Denn: dass der strenge Juror in der ersten Runde nicht die Zehn-Punkte-Kelle für Kelly gehoben hatte, hatte im Saal laute Buhrufe ausgelöst.

Auch bei der „Moulin Rouge“-Musical-Ausgabe von „Let’s Dance“ in der Vorwoche räumte Kelly ab: Er und Profitänzerin Malika Dzumaev erhielten zweimal die Höchstpunktzahl von 30 Punkten.

"Let's Dance" Gewinner: Diese Promis haben schon gewonnen
19 Bilder

Das sind die bisherigen „Let's Dance“-Sieger

19 Bilder
Foto: dpa/Rolf Vennenbernd

In der Show davor vertanzten die Paare ihren persönlichen „Magic Moment“ und traten in Duellen gegeneinander an. Sieger des Abends wurde auch in dieser Sendung der Sänger Gabriel Kelly mit seiner Tanzpartnerin Malika Dzumaev. Für die beiden vergab die Jury mit Llambi, Motsi Mabuse und Jorge Gonzáles die Höchstzahl von 60 Punkten. „Wie schön kann ein Mensch tanzen“, schwärmte Mabuse, und Llambi befand: „Du bist hier um Längen besser als alle anderen.“

Auch Schauspieler Mark Keller sieht Gabriel Kelly als heißen Anwärter auf den Sieg. „Gabriel ist der Topfavorit“, sagte Keller, der selbst in der Sendung angetreten war, Anfang Mai wegen einer Verletzung an der Achillessehne jedoch aus dem Wettbewerb aussteigen musste. „Ich glaube, am Ende wird es Gabriel machen.“

Ob Kelly im Finale an seine Leistungen anknüpfen und auch dann wieder die Jury überzeugen kann, wird am Freitag (20.15 Uhr, RTL) zu sehen sein.

(mba/dpa)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort