Kandidatin für "Eurovision Song Contest": Lenas Video-Premiere: Sie singt, tanzt, lacht

Kandidatin für "Eurovision Song Contest": Lenas Video-Premiere: Sie singt, tanzt, lacht

Düsseldorf (RPO). In aller Frühe musste Lena Meyer-Landrut heute aus den Federn, um kurz vor acht saß sie als Gast im Morgenmagazin – und sah so frisch und erholt aus, als hätte sie in den vergangenen Tagen keinen Show-Marathon hinter sich gebracht. Heute feiert ihr neues Video Premiere. Auszüge machen deutlich: Es zeigt Lena ziemlich pur – inklusive ihres schrägen Tanzstils.

Düsseldorf (RPO). In aller Frühe musste Lena Meyer-Landrut heute aus den Federn, um kurz vor acht saß sie als Gast im Morgenmagazin — und sah so frisch und erholt aus, als hätte sie in den vergangenen Tagen keinen Show-Marathon hinter sich gebracht. Heute feiert ihr neues Video Premiere. Auszüge machen deutlich: Es zeigt Lena ziemlich pur — inklusive ihres schrägen Tanzstils.

Endlich einmal ausschlafen, diesen Wunsch hat sich die 18-Jährige, die für Deutschland beim "Eurovision Song Contest" (ESC) in Oslo antreten wird, in der vergangenen Nacht erfüllt. Und so plauderte sie ziemlich entspannt im ARD-Morgenmagazin über ihre Erlebnisse. Doch es liegen aufregende Tage hinter ihr.

Als die Abiturientin am Freitagabend den Fahrschein für den Sangeswettbewerb gewonnen hatte, haute es sie förmlich von den Socken. Sie war den Tränen nahe. "Schlimm daran war, dass alle etwas von mir wollten, obwohl ich erstmal selber mit mir klarkommen musste", sagte sie in der ARD. Da konnte die zierliche 18-Jährige auch schon ein bisschen unwirsch werden.

  • Unser Star für Oslo : Lena geht am Montag nicht zur Schule

Doch Zeit zum Entspannen blieb nicht. Kurz nach dem Finale musste Lena gleich wieder vor die Kamera. Während ihre Co-Finalistin Jennifer Braun mit anderen Teilnehmern von "Unser Star für Oslo" den Abschluss des Show-Marathons feierte, nahm die 18-Jährige in der Nacht zum Samstag ihr offizielles Video für den ESC auf. Die Komposition "Satellite" stammt aus der Feder des Dänen John Gordon und der US-Amerikanerin Julie Frost. Über die Müdigkeit half ihr ein Energy-Drink, erzählte sie lachend.

Im Morgenmagazin gab es schonmal Ausschnitte daraus — ganze 30 Sekunden. Und in denen gibt es nur ein wichtiges Motiv: Lena. Vor blinkenden Lichtern singt die 18-Jährige ihren Gewinner-Song "Satellite". Sie tanzt in ihrem unnachahmlichen Stil, ein bisschen schräg, ein bisschen mädchenhaft. Die Kamera ist ganz auf sie konzentriert, fängt ihr Gesicht in Großaufnahme oder ihre Bewegungen ein. Lena trägt das kurze schwarze Kleid, dass sie auch bei dem Finale schon an hatte.

Der Dienstag begann früh für Lena, und er wird lange dauern. Am Abend gibt der Oberbürgermeister ihrer Heimatstadt Hannover, Stephan Weil (SPD), einen Empfang für die Gewinnerin. Kurz vor 20 Uhr, vor der Tagesschau, feiert ihr Video Premiere im Fernsehen. Nächste Woche wird ihr Album herauskommen, die Download-Charts führt sie bereits konkurrenzlos an. Und was sagt Lena selbst zu der Blitzkarriere? "Voll krass!".

Hier geht es zur Bilderstrecke: Unser Star für Düsseldorf: Das ist Lena