1. Panorama
  2. Fernsehen

Tv-Kolumne: Kuppelshow mit Kulleraugen

Tv-Kolumne : Kuppelshow mit Kulleraugen

Seit Jahren boomen Kuppelshows im deutschen Fernsehen. Egal ob Landwirte ("Bauer sucht Frau"), Muttersöhnchen ("Schwiegertochter gesucht") oder Menschen mit Gewichtsproblemen ("Schwer verliebt"), die Liste der einsamen und vor allem hilfsbedürftigen Herzen scheint stetig zu wachsen. Viele Menschen kompensieren den fehlenden Partner einfach durch ein Tier. Wenn der Hund mal wieder sein Winterfell im Sofakissen lässt oder die Katze sich an den Gardinen zu schaffen macht, ist das zwar nicht schön, aber immerhin hinterlassen sie Spuren. Es ist jemand da. Man ist nicht so allein – und müsste es auch gar nicht sein.

Denn das Tier ist ein Liebespfeile verschießender Amor. So sieht es zumindest Sat.1 und engagierte Ex- "talk talk talk"-Moderatorin und Quasselstrippe Sonya Kraus, um tierlieben Singles in "Tierisch verliebt" unter die Arme zu greifen. An diesem Sonntag wird die Auftaktfolge ausgestrahlt, in der sich mehrere Kandidaten mit ihren Haustieren vorstellen. Interessierte Singles können sich beim Sender melden, um die Teilnehmer kennenzulernen. Ob Kraus, die natürlich selbst etliche Tiere besitzt, mit ihrem Kuppelzoo regelmäßig über die Mattscheibe flimmern wird, ist noch nicht entschieden und abhängig von der Einschaltquote. Die Befürchtung: Öffentliche Partnersuche ist in, und süße Tiere gehen immer. BD

"Tierisch verliebt", Sat.1, 19 Uhr

(RP)