Klaus Wildbolz ist tot: Schauspieler stirbt mit 79

Wien : Schauspieler Klaus Wildbolz mit 79 gestorben

Mit seiner Rolle als Direktor Hofer in "Schlosshotel Orth" spielte er sich in die Herzen der Zuschauer: Klaus Wildbolz war über Jahrzehnte aus deutschsprachigen TV-Produktionen nicht wegzudenken. Kaum ein Format kam ohne den Frauenliebling aus. Zuletzt sah man ihn aber nur noch selten am Bildschirm. Mit 79 Jahren ist Wildbolz nun nach kurzer schwerer Krankheit in Wien gestorben. Das bestätigte sein Management.

Zur Welt kam Wildbolz, dessen Familie Schweizer Wurzeln hat, am 25. August 1937 in Wien. Nach einer Wirtschaftsausbildung absolvierte er ein Studium am renommierten Reinhardt-Seminar. Es folgte der Schritt zum Theater. Erste Auftritte hatte Wildbolz am Stadttheater Luzern, in Stuttgart, Düsseldorf, Berlin und Wien. Seine Berufung fand der Künstler aber schnell im Fernsehen. Als Moderator der ARD-Show "Schnick-Schnack" erlangte er erste Bekanntheit. Später spielte er in etlichen großen TV-Produktionen wie "Schwarzwaldklinik", "Derrick" und "Traumschiff" mit.

(dpa)
Mehr von RP ONLINE