Absage am Dienstag: Kanzler-Bruder zieht nicht in "Die Burg"

Absage am Dienstag: Kanzler-Bruder zieht nicht in "Die Burg"

München (rpo). Lothar Vosseler hat nasse Füße bekommen. Der Halbbruder von Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) wird nun doch nicht in der ProSieben-Reality-Show "Die Burg" zu sehen sein. Er habe am Dienstag abgesagt, sagte Martin Husmann, der Produzent des Formats. Auf die Beweggründe Vosselers ging Husmann nicht ein.

"Wir hätten ihn schon sehr gerne dabei gehabt", bedauerte Husmann den Ausstieg Vosselers aus dem Projekt. Jetzt suche man nach einem Ersatz.

In der Sendung, die am Sonntag (22.30 Uhr) startet, leben zehn Kandidaten 16 Tage auf der Burg Rappottenstein in Österreich wie im Mittelalter - ohne Strom, fließend Wasser oder Heizung. Zu den Prominenten gehören unter anderen Moderator Ricky Harris, Schauspielerin Andrea Suwa, Sänger Karim Maataoui, "Big Brother"-Altstar Alex Jolig, Prinz Frederic von Anhalt, Comedy-Star Tanja Schumann, Gesangslehrerin Artemis Gounaki und Prinzessin Xenia von Sachsen.

(afp)
Mehr von RP ONLINE