1. Panorama
  2. Fernsehen

"Höhle der Löwen" 2021: Sendetermine, TV-Übertragung, Livestream & Jury

10. Staffel läuft : Das ist neu bei der Erfolgssendung „Die Höhle der Löwen“

Wir verraten, welches Start-up bislang das höchste Investment bekommen hat, welcher Gründer am häufigsten in der Sendung aufgetreten ist – und worauf Löwen-Investor Georg Kofler bei Gründern achtet.

Seit dem Start 2014 begeistert die Gründer-Show „Die Höhle der Löwen“ (DHDL) regelmäßig ein Millionen-Publikum. Das Prinzip ist in all den Jahren gleich geblieben: Gründer präsentieren ihre Idee bzw. ihre Produkte vor einer Gruppe Investoren, den sogenannten „Löwen“ – und diese entscheiden dann, ob sie sich finanziell an den Jung-Unternehmen beteiligen wollen oder nicht. Nun läuft beim Sender Vox die 10. Staffel mit ein paar Neuerungen. Wir beantworten die wichtigsten Fragen:

Wann startet die neue Staffel von „Die Höhle der Löwen“ 2021?

Die erste Folge der neuen Staffel wird ab dem 6. September 2021 immer montags um 20:15 Uhr bei Vox ausgestrahlt. Alle Folgen der alten Staffeln kann man bis dahin bei TVNow sehen, dem Streaming-Portal der Mediengruppe RTL, zu der auch der Sender Vox gehört. Dort sind ab dem 6. September auch die neuen Folgen zu sehen – und zum ersten Mal auch Folgen der US-amerikanischen Version der Sendung „Shark Tank“.

Was ändert sich in der neuen Staffel „Die Höhle der Löwen“ 2021?

Neben den bisherigen Löwen Judith Williams, Carsten Maschmeyer, Ralf Dümmel, Georg Kofler, Nico Rosberg, Dagmar Wöhrl und Nils Glagau werden zum ersten Mal in der Geschichte der Sendung mit Anne und Stefan Lemcke auch Gast-Löwen teilnehmen. Die beiden Gründer sind 2016 selbst in der Sendung aufgetreten und haben nach Investoren für ihre Gewürzmanufaktur „Ankerkraut“ gesucht. Damals investierte Ex-Löwe Frank Thelen. Aus dem kleinen Start-up wurde ein Millionen-Unternehmen, das die Gründer inzwischen erfolgreich verkauft haben. Nun wollen sie in der Sendung selbst in andere Start-ups investieren.

Sendetermine: Wann läuft „Die Höhle der Löwen“ 2021?

Die Show läuft - wie auch schon aus der DHDL-Staffel im Frühjahr bekannt, montagabends zur Prime-Time auf VOX. Insgesamt acht Wochen lang darf sich nun auf eine der acht neuen Folgen gefreut werden. Das Besondere: Die 10. Staffel ist eine wahre Jubiläumsstaffel. Denn mit der Ausstrahlung der letzten, achten Folge wird die insgesamt 100. Folge der Erfolgsshow im Deutschen Fernseher ausgestrahlt.

  • Rückansicht des Gebäudes in dem der
    „Sommerhaus der Stars“ : Das sind die Sieger im Sommerhaus
  • Newsblog aus Berlin : Merkel gratuliert Bundeskanzler Scholz zum Start ins Amt
  • „Keine Zeit zu sterben“ : James Bond schießt Kinos aus der Krise

Alle Sendetermine im Überblick:

  • 06. September 2021 um 20.15 Uhr
  • 13. September 2021 um 20.15 Uhr
  • 20. September 2021 um 20.15 Uhr
  • 27. September 2021 um 20.15 Uhr
  • 04. Oktober 2021 um 20.15 Uhr
  • 11. Oktober 2021 um 20.15 Uhr
  • 18. Oktober 2021 um 20.15 Uhr
  • 25. Oktober 2021um 20.15 Uhr

Wer sind die Investoren bei „Die Höhle der Löwen“ 2021?

Die Besetzung der Löwinnen und Löwen selbst bleibt weitestgehend unverändert. Das Neue: Es werden auch zwei „Gast-Löwen“ erwartet. Hierbei handelt es sich um niemand geringeres als zwei ehemalige Teilnehmer der Show selbst: Anne und Stefan Lemcke von „Ankerkraut“. Sie sollten für die Höhle der Löwen-Fans aus Staffel 3 bekannt sein.

Die diesjährigen Löwinnen und Löwen im Überblick:

Wer moderiert „Die Höhle der Löwen“ 2021?

Hier bleibt es beim Alten: Das „Die Höhle der Löwen“ Moderations-Urgestein Amiaz Habtou wird wie in den Vorjahren durch die Sendung am Montagabend führen. Er ist seit der ersten Staffel als Moderator mit dabei.

Wo ist „Die Höhle der Löwen“ 2021 im TV und Stream zu sehen?

Die Sendung ist selbstverständlich auch online und ohne Fernseheranschluss live anzuschauen. Online sind alle Folgen über das Streaming-Portal „TVNOW“ abrufbar. Zudem laufen Wiederholungen von „Die Höhle der Löwen“ jeden Sonntag um 10.30 Uhr auf dem Nachrichtensender n-tv sowie freitags um 20.15 Uhr auf dem Sender Voxup.

Welche Start-Ups treten bei „Die Höhle der Löwen“ 2021 auf?

Welche Start-Ups genau auftreten ist natürlich noch ein strenges Löwen-Geheimnis. Klar ist: die Zuschauer können sich wieder Woche für Woche auf innovative, spannende Ideen freuen, die mit ein wenig Verhandlungsgeschick auch bald in die Regale der Drogerien und Supermärkte wandern dürfen.

In der zehnten Staffel werden die Löwen beispielsweise eine Motorrad-Innovation, einen ultrakompakten Wohnmobil-Anhänger, ein neues Laufrad und ein Produkt für Rollstuhlfahrer bewerten.

Alle Infos, welche Produkte wo zu kaufen sind, erfahren Sie nach der Ausstrahlung der jeweiligen Folge der 10. Staffel „Die Höhle der Löwen“.

Seit wann gibt es „Die Höhle der Löwen“?

Die erste Folge der Sendung wurde am 19. August 2014 bei Vox ausgestrahlt. Damals kam die Sendung noch dienstags. Der Fernsehsender brachte damit das britische Format „Dragon’s Den“ nach Deutschland. Aus der ersten Staffel ist heute nur noch Judith Williams dabei. Die Unternehmerin und FDP-Politikerin Lencke Wischhusen stieg nach den ersten zwei Staffeln genauso aus wie der Reise-Unternehmer Vural Öger, der in finanzielle Schwierigkeiten geraten war. Die beiden wurden in der dritten Staffel durch Carsten Maschmeyer und Ralf Dümmel ersetzt, die bis heute Teil der Sendung sind. Der Gründer des gleichnamigen Erlebnis-Unternehmens Jochen Schweizer stieg nach der dritten Staffel aus.

Wie hieß das erste Start-up, das bei „DHDL“ zu Gast war?

Das erste Start-up, das in der deutschen Sendung sein Produkt vorstellen durfte, war Crispy Wallet. Die beiden Gründer Marvin Metzke und David Hagenkötter wollten Portemonnaies und Handyhüllen aus Recyclingmaterial herstellen und konnten in der Sendung sogar Frank Thelen und Lencke Wischhusen von einem Investment überzeugen. Doch der große Erfolg blieb aus. Zwischenzeitlich musste das Unternehmen sogar Insolvenz anmelden.

Was war die höchste Summe, die bei DHDL investiert wurde?

1,5 Millionen Euro. Diese Summe bekam Gründer Markus Dworak aus Erkrath in der fünften Staffel 2018 von den Löwen Carsten Maschmeyer und Ralf Dümmel für Anteile an seinem Start-up Smartsleep. Das Nahrungsergänzungsmittel soll die Regeneration im Schlaf verbessern. Die beiden Löwen sicherten sich mit dem Investment, bei dem ein Drittel in Form von Mediavolumen gezahlt wurde, ein Drittel der Firmenanteile. Smartsleep wurde damals also mit 4,5 Millionen Euro bewertet. Als 2019 der Medienunternehmer Dirk Ströer bei Smartsleep einstieg, soll die Bewertung bereits bei 15 Millionen Euro gelegen haben. Zum Vergleich: Die niedrigste Summe, die (gleich mehrmals) bei der Sendung investiert wurde, lag bei 20.000 Euro.

Wie viele Start-ups sind in der Sendung aufgetreten?

In den zehn Staffeln gab es 513 Pitches, also Auftritte, bei denen Gründer eine Idee vorgestellt haben. 261 Mal haben die Löwen in die Unternehmen investiert – insgesamt mehr als 50 Millionen Euro. Georg Kofler sagt, die vielen Präsentationen in der Sendung hätten ihn noch neugieriger gemacht. „Es beflügelt, wenn man viel mit jungen Menschen und ihren Ideen in Kontakt kommt“, sagt der Investor, der seit 2017 als Löwe in der Sendung dabei ist. Anfangs vertrat er die während der Dreharbeiten erkrankte Judith Williams. Später stieg er dann komplett ein. „Ich muss das Gefühl haben, dass die Gründer die intellektuellen und sozialen Fähigkeiten haben, ein Unternehmen aufzubauen, damit ein Investment für mich interessant wird“, beschreibt Kofler sein Vorgehen während der Sendung.

Welcher Gründer war am häufigsten in der Sendung zu sehen?

In der Sendung traten im Laufe der Jahre immer mal wieder mehr oder weniger prominente Personen auf, wie etwa Handball-Nationaltorhüter Johannes Bitter oder Reality-TV-Star Giulia Siegel. Ein Gründer erreichte hingegen durch die Sendung ein wenig Prominenz. Denn Marvin Kruse trat bereits dreimal in der Show auf. Rekord! 2015 hatte Kruse einen Online-Shop für Tierzubehör vorgestellt, später wollte er die Löwen dann mit einer Bratwurst überzeugen. Weil kein Investor anbiss, probierte er es 2019 zum dritten Mal – und präsentierte die Idee einer Bratwurst-Restaurantkette namens „Brad Brat“. Doch auch dieser Versuch scheiterte an der Skepsis der Löwen.

Wie viele Zuschauer gucken bei der Sendung zu?

In der Spitze sahen die Sendung bis zu 3,41 Millionen Zuschauer ab drei Jahren. Laut dem Portal Quotenmeter.de schalteten bei der ersten Staffel 2014 im Schnitt 1,8 Millionen Zuschauer ein. Bei der fünften Staffel waren es im Schnitt mehr als eine Million Menschen mehr. Doch zuletzt sanken die Einschaltquoten wieder, bei der neunten Staffel, die im Frühjahr ausgestrahlt wurde, lag der Zuschauerschnitt nur noch bei 2,1 Millionen. „Für einen Programmchef ist es ein unglaubliches Glück, ein Format wie DHDL zu haben“, sagt Georg Kofler. Der heutige Investor muss es wissen, immerhin leitete er in der Vergangenheit bereits unter anderem den Fernsehsender Prosieben und den damaligen Bezahlsender Premiere.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Das sind die „Höhle der Löwen“-Investoren