1. Panorama
  2. Fernsehen

Höhle der Löwen 2018: Eklat zwischen Carsten Maschmeyer und Frank Thelen durch Goleygo-Leine

Maschmeyer platzt der Kragen : Hundeleinen-Deal sorgt für Eklat in der „Höhle der Löwen“

Sie brachten zwei Doggen mit und eine neue Idee, wie sie die Hundeleine revolutionieren wollen. Doch am Ende sorgten die Gründer der Firma Goleygo in der „Höhle der Löwen“ für einen handfesten Krach, bei dem besonders Investor Carsten Maschmeyer tobte.

Die beiden Gründer Tim Ley und Jerome Glotzbach de Cabarrus bewarben sich in der TV-Sendung „Höhle der Löwen“ mit einer Idee, den klassischen Karabinerhaken der Leine durch ein innovatives Magnetrastsystem zu ersetzen. Unkomplizierter, schneller, sicherer soll der Hund an die Leine gelegt werden, versprechen die Gründer mit ihrer Firma Goleygo. Mit einer Hand könne der Hund an- und abgeleint werden. Gerade wenn in der Hektik des Straßenverkehrs der Vierbeiner schnell angebunden werden muss, soll die neue Technik Vorteile haben (ab 29,99 Euro für Geschirr und Leine). Das Verschlusssystem könne auch für Rettungssysteme, in der Wassersportwelt einsetzbar sein, hoffen die Gründer.

Am lebenden Hund demonstrierten Glotzbach de Cabarrus und Ley in der Show, die am Dienstagabend bei Vox ausgestrahlt wurde, das neue Produkt. Der Auftritt kam offenbar an. Die Investoren waren begeistert. Als sich Carsten Maschmeyer, Dagmar Wöhrl und Georg Kofler zu separaten Verhandlungen hinter die Bühne zurückzogen, um die Idee zu besprechen, nutzten Frank Thelen und Ralf Dümmel die Gelegenheit. „Schade, dass wir den Deal nicht sofort machen können“, sagt Dümmel und schaute die Gründer an. „Ja, warum eigentlich nicht?“, entgegnete Glotzbach de Cabarrus. Frank Thelen und Dümmel reagierten, gingen auf die beiden zu und machten per Handschlag eine 35-Prozent-Beteiligung an der Hundeleinefirma klar. Preis: 500.000 Euro.

Als die anderen Investoren zurückkamen, war der Ärger groß. Carsten Maschmeyer war verärgert. „Das finde ich richtig scheiße. Das macht man nicht“, rief er den „Mit-Löwen“ zu. Auch Dagmar Wöhrl soll sich über den separaten Deal echauffiert haben. Hinter den Kulissen ist vom „bisher größten Streit“ zwischen den Löwen die Rede. Vor allem zwischen Maschmeyer und Thelen herrscht nun dicke Luft. Doch der Deal steht. Von einem möglichen Erfolg der neuen Hundeleine würden nur Thelen und Dümmel profitieren.

(brö)