1. Panorama
  2. Fernsehen

"heute journal": ZDF startet Ableger gegen Mitternacht - ab September

Neue Sendung, neue Moderatoren : ZDF startet „heute journal“-Ableger gegen Mitternacht

Neuerung im ZDF. Ab September zeigt der Mainzer Sender gegen Mitternacht eine neue Nachrichtensendung, die unter dem Namen „heute journal update“ laufen soll. Welche Sendung dafür weichen musste.

Das „heute journal“ führt eine neue Spätausgabe ein. Ab 7. September gibt es wochentäglich gegen Mitternacht das „heute journal update“, wie das ZDF am Montag in Mainz mitteilte. Als aktualisierte Spätausgabe des „heute journals“ löse das neue Magazin die bisherige Sendung „heute+“ ab. Montags bis freitags seien 15 Minuten lang Nachrichten, Hintergrundberichte, Schaltgespräche und Interviews zum Tagesabschluss zu sehen.

Moderatorinnen sind Hanna Zimmermann und Nazan Gökdemir im Wechsel. Der Redaktionsleiter des „heute journals“, Wulf Schmiese, soll ebenfalls einige Wochen im Jahr die Sendung moderieren.

„Die 'heute journal'-Redaktion erhält damit die Zuständigkeit für den Informationsfluss am gesamten Abend“, sagte die stellvertretende ZDF-Chefredakteurin Bettina Schausten. Die crossmediale Kompetenz der früheren „heute+“-Sendung gehe nicht verloren, sondern fließe sowohl in die Nachfolgesendung ein als auch in künftig regelmäßige Livestreams und neue Erklärformate bei „ZDFheute“.

Moderieren künftig "heute journal update": Nazan Gökdemir und Hanna Zimmermann. Foto: ZDF/ [F] Rico Rossival, Jana Kay [M] Dirk Staudt,/ZDFMarketing/ZDF/ [F] Rico Rossival, Jana Ka

„Unser Motto ist: eine Redaktion - zwei Sendungen. Seit Gründung vor über 40 Jahren wird es das 'heute journal' nun erstmals zweimal täglich geben, aber es werden zwei unterschiedliche Sendungen sein", sagt Redaktionsleiter Wulf Schmiese. „Im 'heute journal update' werden wir den allerneuesten Stand über die Themen des Tages geben. Die Spätausgabe soll eigene Kontur bekommen." Auch würden Elemente von Social Media zurück ins lineare Fernsehen geholt.

(mja/pd)