1. Panorama
  2. Fernsehen

Henning Baum in "Der letzte Bulle" mit neuen Folgen

Krimi : "Der letzte Bulle" mit neuen Folgen

Mick Breisgau ist zurück. Der Essener Polizist (gespielt von Henning Baum), wohl besser als "der letzte Bulle" bekannt, geht für Sat.1 wieder am Montagabend auf Verbrecherjagd. Doch im Revier hat sich einiges geändert: Micks Karriereplanungen aus der vierten Staffel sind gescheitert, stattdessen muss er nach einem gründlich verpatzten Einsatz wieder Streife fahren. Sein Ex-Partner Andreas (Maximilian Grill) hat Probleme in seinem neuen Job beim LKA. Die Kollegen akzeptieren ihn nicht, und sein Chef Koller glaubt, Andreas wolle ihn erpressen. Dabei hat Andreas keine Ahnung, womit. Dann findet Mick die Leiche von Koller - angeblich ein Selbstmord. Andreas ist überzeugt, dass dieser Tod mit der angeblichen Erpressung zu tun hat. Was für ein Geheimnis hatte der Chef? Die Doppelfolge "Deckel der Pandora" liefert den Auftakt zur fünften Staffel von "Der letzte Bulle" mit acht Folgen.

Zum Hintergrund der erfolgreichen Krimi-Serie: Mick Brisgau, ein harter Bulle aus altem Schrot und Korn, wird in den 80er Jahren angeschossen und wacht erst nach über 20 Jahren Koma wieder auf. Handys, Computer und das Internet sind ihm fremd, doch seine Sprüche kommen bei den Frauen immer noch genauso gut an wie früher. In einer komplett veränderten Welt muss er sich beruflich und privat neu orientieren. RP

"Der letzte Bulle", Sat.1, 20.15 Uhr

(RP)