"Haus des Geldes"-Staffel 3 startet heute bei Netflix

Staffel 3 von „Haus des Geldes“ : Die spanischen Panzerknacker sind wieder da

Rasante Action, temperamentvolle Dialoge, fiebriges Kammerspiel - „Haus des Geldes“ wurde auf Netflix zur Kultserie. Nun sind die Bankräuber mit ihrem genialen Anführer, dem Professor, wieder da und landen den nächsten großen Coup.

In Haus des Geldes" (Originaltitel: "La casa de papel") rekrutierte der Professor, gespielt von Alvaro Monte, eine Gruppe von acht professionellen Dieben für eine spektakulären Überfall auf eine Gelddruckerei. Dort nahmen sie die Mitarbeiter als Geiseln und druckten in aller Ruhe ihre eigene Beute.

Währenddessen manipulierte ihr Anführer im Hintergrund die Arbeit der Polizei und deren Einsatzleiter Raquel, gespielt von Itziar Ituno - so lange, bis schließlich sogar eine Romanze zwischen den beiden entstand.

Der Plan der Gaunerbande ging auf, allerdings nur mit schweren Verlusten. Schließlich schafften sie es, den Fängen der Behörden zu entkommen und mit ihrem erbeuteten Reichtum zu flüchten. Doch ihr neues Leben in Reichtum und Überfluss währte offenbar nur kurz.

Wie die ersten Bilder diverser Trailer zeigen, konnten es sich die Bankräuber offenbar nicht allzu lange gemütlich machen. Denn die Behörden haben die Jagd auf sie längst eröffnet. Also braucht es einen weiteren genialen Plan des Professors, um sein Team sicher durch das kommende Abenteuer zu bringen.

Die dritte Staffel der laut Netflix erfolgreichsten nicht-englischsprachigen Serie läuft seit Freitag, 19 Juli, auf dem Streamingportal. Insgesamt gibt es neun Episoden.

(mro)
Mehr von RP ONLINE