Günther Jauch: Anne Will kehrt auf alten Sendeplatz zurück

ARD: Anne Will folgt auf Günther Jauch

Wie der NDR gestern mitteilte, kehrt die 49-Jährige ab 2016 zu ihrem alten Sendeplatz zurück.

Diese Entscheidung ist schnell, aber nicht sonderlich kreativ: Nachdem die ARD am vergangenen Freitag den Ausstieg von Günther Jauch als Polittalker verkündete, herrscht bereits Einigkeit über Anne Will (49) als Nachfolgerin. Der für den Polittalk-Platz innerhalb der ARD zuständige Norddeutsche Rundfunk (NDR) wird einen neuen Vertrag mit der Moderatorin abschließen. Dieser Vertrag stehe jedoch unter dem Vorbehalt, dass die zuständigen Gremien ihm zustimmten, wie der Sender gestern mitteilte. Günther Jauch hatte das NDR-Angebot einer Vertragsverlängerung über das Jahr 2015 hinaus abgelehnt, nannte "berufliche und private Gründe", ohne diese zu präzisieren. Jauch moderiert den ARD-Talk seit Herbst 2011.

Für Anne Will ist der Talk am Sonntagabend kein Neuland: Bevor Jauch den Sendeplatz um 21.45 Uhr direkt nach dem "Tatort" bekam, besprach die ehemalige "Tagesthemen"-Moderatorin von 2007 bis 2011 zu dieser Zeit immer politisch und gesellschaftlich Relevantes. "Ich mache den Mittwoch mit großem Spaß, aber es ist auch ein schönes Angebot, demnächst auf den Sonntag zu wechseln. Mein Team und ich haben entschieden, wir machen das, wir haben da Lust zu", erklärte die 49-Jährige gestern.

Dass die Entscheidung pro Will kein allzugroßes Risiko für den Senderverbund darstellt, weiß Lutz Marmor, ARD-Vorsitzender und NDR Intendant. Die Moderatorin beweise seit vielen Jahren, dass sie die politische Gesprächssendung hervorragend beherrsche.

  • ARD-Talk am Sonntag : Anne Will übernimmt den Sendeplatz von Günther Jauch

Anne Wills Mittwochs-Talkshow wird auf jeden Fall nicht durch einen neuen Talk besetzt. Was folgt, ist laut NDR noch offen. Somit wird es künftig nur noch drei Spät-Talks die Woche geben, angefangen mit "Anne Will" am Sonntag, dann mit Frank Plasbergs Sendung "Hart aber fair" am Montag und schließlich Sandra Maischbergers Format "Menschen bei Maischberger" am Dienstag.

Die ARD hatte vor vier Jahren viel Kritik einstecken müssen, weil sie gleich fünf Abendtalks hintereinander von Sonntag bis Donnerstag programmiert hatte. Diese Regelung galt bis Oktober 2014. Dann zog sich Reinhold Beckmann vom Donnerstagabend zurück und bekam sein neues Reportageformat am Montag um 20.15 Uhr.

(RP)