GNTM 2018 - Viel nackte Haut zum Staffel-Start mit Heidi Klum und den Kandidatinnen

"Germany`s Next Topmodel" 2018 mit Heidi Klum : Viel nackte Haut zum Staffelstart von GNTM

Heidi Klum geht ab Donnerstagabend wieder auf die Suche nach dem besten Nachwuchs-Model im Land. Schon zu Beginn der Folge macht Heidi Klum deutlich, dass sie von Anfang an hart durchgreifen will.

Auf ProSieben startet die 13. Staffel von "Germany's Next Topmodel". 50 junge Frauen versuchen, die Jury um das deutsche Top-Model, Michael Michalsky und Thomas Hayo von sich zu überzeugen. Weißer Sandstrand, türkisblaues Meer und Palmen. Wer an Urlaub denkt, liegt falsch. In der Dominikanischen Republik wird leicht bekleidet, aber hart gearbeitet. Ein "Shoot & Walk" steht auf dem Programm. Nur wer von den 50 GNTM-Kandidatinnen vor der Kamera und auf dem Laufsteg eine gute Figur macht, darf auch in der nächsten Woche dabei sein.

Heidi kennt keine Gnade

Es ist der karibische Auftakt der neuen Staffel und Model-Mama Heidi kennt bei der Suche nach dem nächsten deutschen Topmodel keine Gnade. Das stellt die 44-Jährige in der ersten Folge direkt klar: "Fast die Hälfte wird uns heute schon wieder verlassen."

Beim "Shoot" hat jede Kandidatin 60 Sekunden Zeit, um die Jury zu überzeugen. Wer das geschafft hat, darf anschließend beim "Walk" am Strand unter den kritischen Blicken von Klum und Co. die läuferischen Fähigkeiten präsentieren. Als sei der Stressfaktor am ersten Prüfungstag noch nicht hoch genug, müssen sich die "Mädchen", so nennt Heidi Klum ihre Kandidatinnen am liebsten, für das schnelle Shooting in ihrem Lieblingsoutfit zeigen und Stil beweisen, wenn sie sich zum ersten Mal vor Heidi und einem TV-Millionenpublikum in Pose werfen.

"Ich bin High Fashion und das weiß ich"

Ihre Premiere feierte die erste Folge der 13. Staffel bereits vorab im Berliner Zoo Palast. Aktuelle und alte Kandidatinnen schauten sich den Start mit einigen Promis und weiteren Gästen im Kino an. Auch die Catwalk-Trainer Nikeata Thompson und Papis Loveday ließen sich den Auftakt nicht entgehen und erfuhren so, mit wem sie es in den nächsten Wochen bei der Arbeit zu tun haben könnten.

Unter den "Mädchen" ist unter anderem Sally, die Freundin von Rapper Juicy Gay. Die 24-jährige Gerda gibt zu, dass sie sich ihre Brüste hat machen lassen, und alles andere als bescheiden stellt sich Blondine Trixi vor. Die 17-Jährige findet: "Ich bin High Fashion und das weiß ich!" Mit der 18 Jahre alten Soraya bewirbt sich auch wieder eine Transgender-Kandidatin um die Krone 2018: "Geistig war ich schon immer eine Frau." Seit einer Weile sei sie es auch körperlich und habe damit ihre lang ersehnte Verwandlung abgeschlossen.

Sara ist in Deutschland noch vollkommen unbekannt, doch in ihrer Heimat Schweiz dürfte das anders aussehen. Ihr Ehemann gehört dort zur TV-Prominenz, denn die 23-Jährige angelte sich den Schweizer Bachelor 2012. Aus Österreich kommen in der neuen Staffel drei Teilnehmerinnen: Die Schulabbrecherin Zoe und Victoria, Tochter des österreichischen Chanel-Chefs, kennen sich bereits aus langen Wiener Partynächten. Pikant: Zoe hatte schon Sex mit Victorias Freund. Aus der Alpenrepublik ist außerdem die 16-jährige Liane dabei.

Die Gewinnerin der 13. Staffel wird in die Fußstapfen von Lena Gercke, Sara Nuru oder der Siegerin aus dem vergangenen Jahr, Celine Bethmann, treten. Als Preis springt nicht wie zuletzt ein Foto-Shooting für das Cover des Mode-Magazins "Cosmopoliton" heraus, sondern eines für die Ausgabe des "Harper's Bazaar". Außerdem gibt es 100.000 Euro und ein Auto in der "Germany's next Topmodel"-Version. Auch neu: Erstmals wurden auch Curvy-Models gecastet. Juror Thomas Hayo erklärt: "Sie entsprechen dem Zeitgeist."

(gaa)