"Germany's Next Topmodel" mit Heidi Klum: Topmodel vom Chef gekündigt

"Germany's Next Topmodel": Topmodel-Kandidatin verliert ihren Job wegen Casting

Für Hunderte Mädchen begann vergangene Woche wieder der Traum von einen Job als Topmodel. Ein Mädchen hat ihren Job jedoch verloren: Ein Chef entdeckte seine Angestellte als Kandidatin bei Heidi Klum und kündigte ihr. Was macht Heidi? Die geht heute Abend lieber wieder zur Schule.

Wenn heute Abend die zweite Folge der aktuellen "Germany's Next Topmodel"-Staffel läuft, hofft eine Kandidatin noch etwas stärker auf einen Traumjob als Topmodel. Melanie (20) hat im vergangenen Jahr an den Castings für die neuen Folgen teilgenommen und dafür die Quittung von ihrem Chef bekommen.

Laut "Bild"-Zeitung (kostenpflichtiger Text) hat er seine Angestellte in der Vorschau zu den neuen Folgen von "Germany's Next Topmodel" entdeckt. Das Problem: Während der Castings war Melanie offenbar krankgeschrieben. Im Februar hat sie die Kündigung erhalten. Sie wehrt sich jetzt juristisch gegen das Vorgehen ihres Ex-Chefs.

Heidi Klum geht noch mal zur Schule

  • ProSieben-Show : "Germany's Next Topmodel": Das machen die Siegerinnen heute

Während Melanie um ihren Job bangt, geht Heidi Klum noch einmal zur Schule. In der zweiten Folge von "Germany's Next Topmodel" machen Heidi Klum und Juror Thomas Hayo an einer Schule in Nürnberg Halt. Sie überraschen dort die ahnungslose Laura (17) und lösen auf dem Schulhof Kreischalarm aus. Der Pausenhof wird zum Catwalk und Heidi zur Laufsteg-Trainerin.

Außerdem müssen die Mädchen für Heidi Klum, Thomas Hayo und Jury-Kollege Wolfgang Joop in den Bikini schlüpfen — die haben viel Respekt. Zu sehen heute Abend (19. Februar) um 20.15 Uhr bei ProSieben.

Schauen Sie sich die ersten Bilder der Ausgabe in unserer Fotogalerie an.

Mehr von RP ONLINE