1. Panorama
  2. Fernsehen

Köln: Fernsehpreis: Brandt liegt vorne

Köln : Fernsehpreis: Brandt liegt vorne

Gleich viermal ist der Schauspieler für den Preis von WDR, ZDF, RTL und Sat.1 nominiert.

Wenn schon der Preis in einem Studio des langweiligen Gewerbegebiets Köln-Ossendorf verliehen wird, dann soll wenigstens auf die Bekanntgabe der Nominierungen etwas Glanz fallen: In Berlin wurden gestern die Kandidaten für zwölf der 16 Kategorien vorgestellt, in denen die Sender ihr Programm der zurückliegenden TV-Saison von einer Jury bepreisen lassen, deren Unabhängigkeit sie fortwährend betonen. Die Vorauswahl ist keineswegs überraschend: Es kommt keine Produktion eines Senders vor, der nicht mit den Preis-Stiftern WDR, ZDF, RTL und Sat.1 in irgendeiner Form verbandelt wäre, und alle Stifter und ihre Sendergruppen werden in irgendeiner Form berücksichtigt.

Zwar besetzt die ARD mit überragender Qualität fast die Hälfte der Nominierungsplätze, aber auch eine nach Quote erfolgreiche Schrott-Serie wie "Berlin Tag & Nacht" von RTL II hat es in der Kategorie "Beste Unterhaltung: Doku/Dokutainment" gemeinsam mit den kaum weniger unsäglichen Produktionen "Auf der Flucht – Das Experiment" (ZDFneo ließ Promis einmal Flüchtling spielen) und "Shopping Queen" (Einkaufs-Sport bei Vox) auf die Liste geschafft.

Aber irgendwie muss die ganz unabhängige Preisverleihung des am wenigsten unwichtigen Fernsehpreises ja ins Programm von Sat.1 passen, das in diesem Jahr turnusmäßig mit der Ausstrahlung an der Reihe ist.

Wie schon bei den Nominierungen für die erstmalige Auszeichnung der Deutschen Akademie für Fernsehen liegen viele Beteiligte des MDR-Zweiteilers "Der Turm" über die DDR in den 80er Jahren weit vorne: Claudia Michelsen und Nadja Uhl als beste Schauspielerinnen, Jan Josef Liefers als bester Schauspieler, die Produktion selbst als "bester Mehrteiler". Ebenfalls weit vorne: Das Weltkriegs-Epos "Unsere Mütter, unsere Väter" als bester Mehrteiler, seine Darsteller Volker Bruch und Tom Schilling als beste Schauspieler.

Der Schauspieler mit den meisten Nominierungen ist Matthias Brandt für die beiden "Polizeiruf"-Folgen "Der Tod macht Engel aus uns allen" und "Fieber" sowie das Kundus-Drama "Eine mörderische Entscheidung" und das Drama "Verratene Freunde" um Moral und Rache ( ARD). Aber auch Stefan Raab hat es mit seinem Politik-Talk "Absolute Mehrheit" auf die Liste geschafft.

(RP)