ARD-Film "Die Wüstenärztin": Esther Schweins im Gefühlschaos in der Wüste

ARD-Film "Die Wüstenärztin" : Esther Schweins im Gefühlschaos in der Wüste

Für viele bedeutet Dubai urbanes Leben, riesige Wolkenkratzer und ein Leben im Überfluss. Aber es gibt auch ein Leben abseits der Metropole - in der Wüste. Im ARD-Film "Die Wüstenärztin" gerät Esther Schweins als Helferin in einen Gewissenskonflikt.

Auf Bitten ihrer Freundin Reissa macht sich die engagierte Ärztin Sina (Esther Schweins) von Wien auf den Weg nach Dubai, um dort Reissas Vater zu behandeln: Der stolze Beduinenfürst will trotz schwerer Krankheit keinen Arzt aufsuchen. Mehr noch als die glitzernde Metropole Dubai ziehen das wildromantische Wüstenleben und die Kultur der Beduinen die Ärztin in ihren Bann.

Aber auch Reissas galanter Bruder Khalid (Mido Hamada), der in der Großstadt die Familiengeschäfte leitet, übt vom ersten Augenblick eine große Faszination auf sie aus. Sina beschließt, die Heimreise zu verschieben und als Wüstenärztin eine mobile Klinik für die Beduinen einzurichten. Als überraschend ihr Freund Marco (Hannes Jaenicke) in Dubai auftaucht, muss Sina sich darüber klar werden, was sie wirklich will.

Die ARD zeigt das Liebesdrama "Die Wüstenärztin" des preisgekrönten Regisseurs Jörg Grünler am Freitagabend um 20.15 Uhr. Der Zuschauer erhält durch den Film Einblicke in ein Dubai abseits der glitzernden Hochhausfassaden. In gewohnter Freitagsabendtradition hat der Film mit den Hauptdarstellern Esther Schweins (42) und Hannes Jaenicke (53) einen starken Hang zur Gefühlsduseligkeit. Gut, dass es Nebenrollen gibt: In der schwülstigen Atmosphäre, die in dem Film vorherrscht, sorgt der Österreicher Hans Sigl als Jaenickes bester Freund trotz aller Theatralik für den ein oder anderen Schmunzler.

Bekannt wurde Esther Schweins 1993 mit der RTL-Sendung "Samstag Nacht" an der Seite von Olli Dietrich und Stefan Jürgens. Nach dem Aus der Show spielte sie Hauptrollen in zahlreichen Film- und Kinoproduktionen — mit Tendenz zu eher seichten Formaten wie Rosamunde Pilcher im ZDF. Dieser Linie bleibt sie auch in der "Wüstenärztin" treu.

Privat ist die Schauspielerin mit einem spanischen Landwirt liiert, wohnt allerdings nicht mit ihm zusammen. Bei ihrem Lebenspartner und seiner Familie sei schon früh am Morgen viel los. "Da kommst du nicht zur Ruhe. Und ich brauche meinen Rückzugsort", sagte Schweins der Zeitschrift "Bunte".

Hier geht es zur Bilderstrecke: "Die Wüstenärztin" - Esther Schweins zwischen zwei Männern in der Wüste

(RP)