1. Panorama
  2. Fernsehen

Der Bachelor — jetzt spricht Mona Stöckli: "Er hat mir das Herz gebrochen"

Der Bachelor — jetzt spricht Mona Stöckli : "Er hat mir das Herz gebrochen"

Beim Bachelor-Finale ging die Schweizerin Mona Stöckli leer aus. Tausende überraschte Zuschauer litten mit ihr. Nun kam es zum ersten Wiedersehen mit Bachelor Jan Kralitschka. In Interviews gesteht sie nun, dass sie immer noch Gefühle für ihn hegt.

Für vier von fünf Fans der TV-Kuppel-Show "Der Bachelor" war die Schweizerin Mona Stöckli wie geschaffen für den Sieg. Umso fassungsloser das Erstaunen, als nicht sie, sondern die eher schwierige Alissa die letzte Rose bekam.

Auch Mona selbst fiel aus allen Wolken, wie sie nun in mehreren Interviews zu erkennen gibt. "Seine Entscheidung war wie ein Schlag ins Gesicht. Es hat mir das Herz gebrochen", sagte die Fitnesstrainerin der Schweizer Boulevard-Zeitung "Blick".

Aus ihrer Sicht war alles Liebe

Viele Zuschauer hatten den Eindruck, dass bei Mona Stöckli tatsächlich echte Gefühle im Spiel waren. Und vielleicht auch bei Jan. "Das war wirklich sehr, sehr schlimm für mich", erinnert sich Mona nun im Interview mit Focus Online an das für sie so bittere Finale. Danach habe sie sofort Freundinnen gefragt, ob sie in dem Moment wirklich so benebelt war und alles falsch wahrgenommen habe. Alle hätten ihren Eindruck bestätigt: Der Bachelor habe ihr eine Liebeserklärung abgegeben.

Später, allein auf dem Flughafen, sei sie zusammengebrochen. Tränen, Kummer, bittere Enttäuschung. "Ich kam mir vor wie in einem schlechten Film", sagt Mona. Das Wiedersehen mit Jan, das RTL am Wochenende ausstrahlte, ließ sie vor diesem Hintergrund alles andere als kalt. Allem Anschein noch wühlt es immer noch in ihr.

Das erste Mal wiedergesehen hätten sich die beiden bei der Aufzeichnung der "Best of"-Sendung. "Klar sind noch Gefühle da", gesteht sie nun im Interview. Die könne man auch nicht einfach unter den Teppich kehren. Und beschränkt sich ansonsten auf Andeutungen. Es gebe halt Dinge, die man nicht immer ausplaudern müsse.

Sie zeigt sich verletzt, aber nicht unversöhnlich

So will sie trotz der Abfuhr noch nicht endgültig den Stab über dem Bachelor brechen. "Ich würde nicht Nein sagen, wenn er fragen würde, ob wir einen Kaffee trinken wollen", sagte sie. Alles Weitere sei mal dahingestellt. Avancen machen will sie ihm nach dem Aus mit Alissa freilich nicht und verweist auf ihren Stolz.

Dafür, dass Bachelor Jan ihr trotz der vielen Anzeichen für echte Gefühle eine Abfuhr erteilt hat, hat sie sich inzwischen eine Erklärung zurechtgelegt: Bindungsangst. Tatsächlich hatte der Bachelor ihr im Finale anvertraut, dass er das Gefühl habe, beide würden sich schon seit Jahren kennen und auf unheimliche Weise vertraut miteinander sein. Genau das aber gab er dann am Ende als Begründung für das Aus an.

"Ich denke, er hatte gleiche oder zumindest ähnliche Gefühle wie ich, sonst wäre er ein unglaublich guter Schauspieler", sagt Mona heute.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Tiefe Blicke beim Finale von "The Bachelor" 2013

(pst)