1. Panorama
  2. Fernsehen

Emmy Awards 2021: Nominierung, Termin, Stars - Alle Infos im Überblick

Fernsehpreis : Diese Serien und Stars sind für die Emmys 2021 nominiert

Zum 73. Mal werden die Emmy Awards in Los Angeles vergeben. Vor allem die Dramaserien „The Crown“ und „The Handmaid’s Tale“ könnten in diesem Jahr abräumen. Alle Nominierungen auf einen Blick.

Wann werden die Emmys 2021 verliehen?

Am 19. September 2021 ist es wieder soweit: Der wichtigste Fernsehpreis der Welt wird verliehen. Nachdem die Corona-Pandemie der Veranstaltung im vergangenen Jahr einen Strich durch die Rechnung gemacht hat und diese virtuell stattfinden musste, dürfen die Stars ihre Emmy Awards nun wieder persönlich in Los Angeles in Empfang nehmen.

Wer moderiert die Emmy Awards 2021?

Moderiert wird die Show von Schauspieler und Komiker Cedric The Entertainer.

Wo werden die Emmys im Fernsehen gezeigt?

In den USA wird die Preisverleihung vom Sender CBS und in Deutschland vom Pay-TV-Sender TNT Serie ausgestrahlt.

Welche Serien wurden für die Emmys nominiert?

Bereits am 13. Juli sind die Nominierungen bekannt gegeben worden und es zeichnete sich ab, dass vor allem die Dramaserien „The Crown“ und „The Mandalorian“ mit jeweils 24 Nominierungen in diversen Kategorien sowie „The Handmaid’s Tale“ mit 21 Nominierungen abräumen könnten. Dabei können sich die Hauptdarsteller von „The Crown“ Josh O’Connor (Prinz Charles), Olivia Colman (Queen Elizabeth) und Emma Corrin (Lady Di) über Nominierungen in dieser Kategorie freuen. Aber auch Regé-Jean Page, der den Duke of Hastings Simon Basset in dem beliebten Netflix-Original „Bridgerton“ spielt, hat gute Chancen auf einen Award. Zusätzlich nominierte Dramaserien sind „The Boys“, „Lovecraft Country“, „Pose“ und „This Is Us – Das ist Leben“.

In der Sparte Comedy darf sich die Serie „Ted Lasso“ Hoffnungen auf einen Award als beste Comedyserie machen. Mit 20 Nominierungen, unter anderem für Jason Sudeikis in der Hauptrolle und Brett Goldstein (als Roy Kent), Brendan Hunt (als Coach Beard), Nick Mohammed (als Nathan Shelley), Jeremy Swift (als Higgins), Juno Temple (als Keeley Jones) sowie Hannah Waddingham (als Rebecca Welton) als Nebendarsteller liegt die Serie, die derzeit nur auf Apple TV+ zu sehen ist, weit vorne.

Weitere Emmy-Nominierungen als beste Comedy-Serie:

  • „Black-ish“ mit Anthony Anderson und Tracee Ellis Ross in den Hauptrollen
  • „Cobra Kai“
  • „Emily in Paris“
  • „Hacks“ mit Jean Smart in der Hauptrolle
  • „The Flight Attendant“ mit Kaley Cuoco als beste Hauptdarstellerin
  • „The Kominsky Method“ mit Michael Douglas in der Hauptrolle
  • „Pen15“

Als beste Miniserie sind das Missbrauchs-Drama „I May Destroy You“, „Mare of Easttown“, „Das Damengambit“, „The Underground Railroad“ und „WandaVision“ nominiert. Mit insgesamt 23 Vorschlägen, unter anderem für Paul Bettany und Elizabeth Olsen in den Hauptrollen hat hier die Marvel-Reihe „WandaVision“ auf Disney+ die Nase vorn. Auch die berühmte Schauspielerin Kate Winslet sowie Thomas Brodie-Sangster (bekannt aus „Maze Runner“ oder „Star Wars“) könnten es auf die Liste der Preisträger schaffen.

Als bester Fernsehfilm sind nominiert:

  • „Dolly Parton's Christmas on the Square“
  • „Oslo“
  • „Robin Roberts Presents: Mahalia“
  • „Sylvie’s Love“
  • „Uncle Frank“
(boot)