Dschungelcamp: Einschaltquote wieder über sieben Millionen

"Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!": Dschungelcamp-Quote wieder über sieben Millionen

Am achten Tag ist das Interesse am Dschungelcamp gestiegen und lag erstmals seit dem vergangenen Wochenende wieder über der 7-Millionen-Grenze: Im Schnitt 7,12 Millionen Zuschauer haben am Freitagabend die RTL-Show "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" verfolgt.

Das entsprach einem Marktanteil von 27,5 Prozent ab 22.15 Uhr. Unter anderem wurde verkündet, dass David Ortega ("Köln 50667") als erster Promi nach Zuschauervoting das Camp verlassen muss. Sänger Gunter Gabriel verließ es zuvor bereits freiwillig, Schauspieler Rolf Zacher offenbar aus gesundheitlichen Gründen.

Zur besten Sendezeit lag der Bundesliga-Rückrundenstart vorne. Das Spiel vom Hamburger HSV gegen den 1. FC Bayern München sahen im Ersten der ARD ab 20.15 Uhr im Schnitt 6,35 Millionen (18,4 Prozent).

  • "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" : Welchen Kandidaten würden Sie als nächsten aus dem Dschungelcamp rauswählen?

Dahinter lagen das RTL-Quiz "Wer wird Millionär?" mit Günther Jauch (5,92 Millionen/17,1 Prozent) und die ZDF-Serie "Der Staatsanwalt" mit Rainer Hunold (5,44 Millionen/15,8 Prozent).

Es folgten ProSieben und der Actionthriller "Unstoppable - Außer Kontrolle" mit 1,81 Millionen (5,3 Prozent) sowie Sat.1 mit der Komödie "Alvin und die Chipmunks 3: Chipbruch" mit 1,48 Millionen (4,3 Prozent). RTL II kam mit dem Horrorfilm "Die Frau in Schwarz" auf 1,06 Millionen Zuschauer (3,1 Prozent), die Kabel-eins-Serie "The Mentalist" auf 1,05 Millionen (3,1 Prozent).

(spol/dpa)
Mehr von RP ONLINE