1. Panorama
  2. Fernsehen

Dschungelcamp 2022: Jasmin spricht über Tod von Willi Herren

Dschungelcamp 2022 : „Das ist auch der Scheiß, an dem Willi gestorben ist“

Tag vier im Dschungelcamp bringt ernste Gespräche, Probleme mit der südafrikanischen Fauna und einen Eklat. Jasmin Herren spricht über die Todesursache von Willi Herren und Janina Youseffian fliegt nach einer rassistischen Äußerung raus.

Der spannendste Moment am vierten Dschungeltag spielt sich im Camp ab. In trauter Lagerfeuerrunde sprechen die Stars über Drogen. Linda hat noch nie welche ausprobiert. Jasmin hat dagegen zu diesem Thema viel beizutragen. „Was viel schlimmer ist als der ganze Quatsch, sind die Benzodiazepine, wie zum Beispiel Valium. Jeder Arzt verschreibt dir das und das ist auch der Scheiß, an dem Willi gestorben ist“, sagt sie.

Peter gibt sich sehr betroffen: „Du hast da ja echt viel mitgemacht“, sagt er. „Ich wusste, wen ich heirate und ich wusste, dass das eine Krankheit ist. Ich habe diese Krankheit nicht akzeptiert, aber ich habe gemeinsam mit ihm beschlossen dagegen zu kämpfen. Und er war auf einem wirklich guten Weg. Leider haben wir es trotzdem nicht geschafft. Ich habe ja noch einen Tag vorher mit ihm telefoniert und gedacht, er hat es im Griff, er ist am Runterfahren“, entgegnet Jasmin.

  Filip will wissen, wie sie vom Tod ihres Mannes erfahren hat. „Ich hatte ein Bauchgefühl und bin morgens um sieben aufgewacht. Ich habe eine WhatsApp-Gruppe mit den Nachbarn und die schrieben, vor der Tür stehen Krankenwagen und die Feuerwehr. Und dann kam der Anruf meiner Managerin und ich sagte: 'Du willst mir sagen, dass mein Mann tot ist, richtig?' Sie sagte 'Ja', und dann war bei mir Blackout.“

Für den ersten Eklat in Südafrika war Janina Youseffian zuständig: Das Model war schon in den vorherigen Tagen immer wieder mit Linda Nobat aneinander geraten. Diesmal ging sie im Streit zu weit und schlug vor, Nobat solle „zurück in den Busch gehen“ in den sie gehöre. RTL schickte sie nach der rassistischen Bemerkung nach Hause, die übrigen Teilnehmer fanden die Entscheidung richtig. 

Für etwas Erheiterung im Camp sorgt eine Attacke der örtlichen Fauna. „Der Affe hat mich angeschissen, der hat mich angekackt", schreit Filip fassungslos. „Guck' mal die Scheiße hier auf meinem Bett!“ Gelächter von allen Seiten. Gemeinsam mit Peter geht Filip sich die Hände waschen. „Genau in meine offene Wunde. Kann das Bakterien übertragen? Nicht, dass ich jetzt Hepatitis kriege.“

Hier geht es zur Bilderstrecke: So lief Tag vier im Dschungelcamp