1. Panorama
  2. Fernsehen

Dschungelcamp 2022 Folge 6 - So lief die Prüfung, wer muss heute rein?

85 Regelverstöße im Dschungelcamp : „Hier muss einem doch gar nichts mehr peinlich sein“

Es ist Tag sechs im Dschungelcamp – und es gab bereits 85 Regelverstöße. Tara Tabitha fällt beim Zähneputzen ein Veneer aus. Und nach dem wetterbedingten Ausfall wird die Dschungelprüfung „Schrotto-Lotto“ nachgeholt – mit Maden, Fischeingeweiden und Schleim.

Dutzende Verstöße gegen die Camp-Regeln

Manuel Flickinger muss in der sechsten Folge der aktuellen Staffel von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“ eine unerfreuliche Nachricht vorlesen: Die Stars haben demnach in den letzten Tagen 85 Mal gegen diverse Camp-Regeln verstoßen. Mehrfach waren die Promis etwa allein im Dschungelcamp unterwegs, tauschten Luxusartikel untereinander oder schliefen tagsüber. Außerdem wurde die Mikrofone nicht ständig getragen. Das hat Folgen: Jeder Teilnehmer muss einen seiner beiden Luxusartikel abgeben. Der etwas kleinteilige Ablauf des Dramas: Renzi hatte nach der Abgabe-Anordnung eine Packung ihrer Ohrstöpsel geopfert. Kurz darauf erschien Ruland an Renzis Camp-Pritsche und fragte: „Anouschka, alles klar? Haste alle abgegeben?“. Die Schauspiel-Kollegin bejahte das mit einem stummen Nicken. Das Problem: So ganz traf das nicht zu. In Renzis abgegebener Packung waren nur vier statt der mitgebrachten sechs Stöpsel. Das fiel auf - und Renzi musste widerwillig zwei weitere nachreichen.

Nun eskalierte die Situation. „Brav, Tina. Hast du gehorcht, ne?“, warf sie Ruland an den Kopf. Als diese entgeistert schaute, schob sie andeutungsvoll nach: „Komm', du kommst doch nicht einfach so und fragst mich: Alles abgegeben?“ Den Verdacht, dass Ruland sie mit Hintergedanken aufgesucht hatte, bekräftigte sie anschließend vor den Kameras: „Die würde nie von selbst die Treppe hochkommen, um mich zu fragen, wie es mir geht“, sagte Renzi. „Erzählt mir keinen Kack.“

Ruland wies den mitschwingenden Verrat-Vorwurf weit von sich. Sie sei einfach nur „als netter Mensch“ und „empathisch“ zu Renzi gegangen. Und RTL wisse ja auch von alleine, wie viele Ohrstöpsel im Gepäck der Promis gewesen seien. Bis zum Schluss blieb Ruland in der Sache unversöhnlich. „Du hast mich vor versammelter Mannschaft der Denunziation bezichtigt“, warf sie Renzi vor, als diese einen zaghaften Entschuldigungsversuch unternahm. „Du hast mir unterstellt vor den anderen, dass ich dich verpetzt habe.“

Der Streit war ein weiteres Kapitel in den Zankereien, die im Dschungelcamp, das in diesem Jahr aus Südafrika übertragen wird, gerade zu erleben sind. Renzi ist dabei oft mit von der Partie. Kummer scheint ihr das aber nicht zu bereiten. „Ich weiß, dass die mich alle ziemlich scheiße finden“, erklärte sie am Mittwoch. „Aber ich sie auch. Dadurch ist das nicht so schlimm.“

  • Rückkehr nach Corona-Pause : „Wühlen, Wissen, Würgen“ – so lief die erste Folge des Dschungelcamp
  • Tina Ruland.
    „Mir geht es nicht gut“ : Diese traurige Nachricht erfuhr Tina Ruland im Dschungelcamp
  • Schauspielerin Tina Ruland zieht ins Dschungelcamp,
    Kandidatin bei der TV-Show : Was Tina Ruland am „Dschungelcamp“ reizt

Etwas später entschuldigt sich Anouschka auf Anraten von Linda Nobat bei Tina, doch die beiden geraten erneut aneinander.

Tara hat ein Zahn-Problem

Am Abend verliert Tara Tabitha beim Reinigen ihrer Zähne mit Zahnseide ein Veneer. „Mir ist gerade mein Zahn rausgefallen. Ich sterbe“, ruft sie entsetzt und sucht verzweifelt weinend den Dschungelboden ab. „Scheiße, was mache ich jetzt?“ Nach einiger Zeit findet sie das Veneer. Im Dschungeltelefon berichtet sie: „Ich habe ihn gefunden, aber er ist jetzt nicht dran.“ Im Camp berichtet sie: „Es tut gar nicht weh, aber es ist mir voll peinlich. Ich möchte nicht, dass das jemand sieht.“ Harald Glööckler beruhigt sie: „Ach, hier muss einem doch gar nichts mehr peinlich sein.“

Erics Signal an seine Mutter

„Ich habe jetzt schon seit längerer Zeit keinen Kontakt mehr zu meiner Mama. Ich möchte ihr einfach ein Signal senden, dass ich mir sehr, sehr wünsche, dass wir wieder zueinander finden“, erzählt Eric Stehfest Tina am Fluss. Eric ist bei seiner Mutter aufgewachsen – meist ohne den Vater. „Es war so, dass wir beide den Traum entwickelt haben, dass ich Schauspieler sein kann und dass ich das ausleben darf. Die letzten drei Jahre waren nicht so einfach, weil die Vergewaltigung und der Missbrauch bei meiner Frau und mir das Thema waren. Das Verhältnis zu meiner Mama ist beschädigt, weil wir Sachen erlebt haben, die nicht so einfach zu verdauen waren. Meine Frau wurde im Alter von 17 Jahren unter dem Einfluss von K.o.-Tropfen vergewaltigt. Das bringt einfach auch viel Zorn und Hass. Da gab es eine sehr heftige Aussprache mit meiner Mama und da habe ich sie sehr verletzt. Seitdem ist Stille. Ich will mich einfach entschuldigen, dass ich die Liebe von ihr zu mir angezweifelt habe. Ich habe jetzt erst schätzen gelernt, was es bedeutet, eine Mama zu haben.“ Tina beruhigt den besorgten Eric: „Eine Mama hört nie auf zu lieben, egal wie groß die Verletzungen sind. Wenn eines in deinem Leben sicher ist, dann dass deine Mama dich liebt – egal was du machst. Hast du eine Idee, was du machst, um wieder in Kontakt zu treten?“ – „Einfach hinfahren“, antwortet Eric. „Sie hat ja ihre Enkeltochter noch nie gesehen. Dann werde ich sie ihr in den Arm geben und der Rest ergibt sich dann, denke ich, von allein.“

Dschungelprüfung „Schrotto-Lotto“ mit Linda und Tara

Tara und Linda werden für die Dschungelprüfung „Schrotto-Lotto“ in einer riesengroßen Lostrommel sitzend festgeschnallt. Darin fallen mit Zahlen bedruckte Bälle sowie tausende Kakerlaken und Grillen, Fleischabfälle und diverse stinkende Flüssigkeiten. Während dessen stellen die Moderatoren Sonja Zietlow und Daniel Hartwich den beiden Fragen. Die Antwort auf jede der sieben Fragen ist eine Zahl – diese müssen Linda und Tara innerhalb einer Minute in der sich drehenden Trommel finden. „Ich habe Angst, dass ich darin kotze und es alles auf Linda fällt“, befürchtet Tara. Linda und Tara schreien laut, als tausende Insekten in die Trommel fallen. „Aus wie vielen Buchstaben besteht das Wort ‚Dschungelcamp‘?“, lautet die erste Frage. Die beiden wissen die Antwort, finden aber nicht die Zahl 13.

Anschließend landen mehrere Eimer voller Maden und Würmer auf den beiden Kandidatinnen. „Die Buchstaben P, Q, R und S befinden sich bei der Handytastatur auf welcher Ziffer?“, lautet die nächste Frage. Linda weiß die Antwort (7) und die beiden finden in der Zeit den richtigen Ball. Der erste Stern.

Bei der nächsten Frage fallen tausende Ameisen in die Kugel. Linda schreit: „Aua, das tut so weh!“, während die nächste Frage gestellt wird: „Was ergibt 4 x 9 – 20 + 2?“ Die beiden rechnen die Lösung (18) aus, finden aber nicht den passenden Ball.

In der nächsten Runde bekommen sie es mit 30 Kilogramm Innereien und 30 Kilogramm Fischeingeweide mit Schleim zu tun. „Ich hasse mein Leben“, sagt Linda. „Wie viele Bundeskanzlerinnen und Bundeskanzler hatte Deutschland seit Gründung der Bundesrepublik im Jahr 1949?“, ist die Frage. Doch die Kugel elf ist falsch, neun wäre korrekt gewesen.

Die fünfte Frage lautet: „Ein Mann ging in die Stadt. Es kamen ihm drei Hunde und vier Frauen mit je vier Kindern entgegen. Wie viele Beine gingen in die Stadt?“ Linda weiß die Antwort: „Zwei Beine.“ Damit holen sie zwei weitere Sterne.

Die nächste Frage „Aus wie vielen Farben besteht heutzutage die LGBT-Pride-Flagge?“ können sich jedoch nicht richtig beantworten: Acht ist falsch, sechs ist korrekt.

In der letzten Runde können keine Sterne erspielt werden, sondern zwei Goodies für je einen Star. Tara und Linda entscheiden, wer die Überraschung bekommt: Tara wählt sich selbst, Linda nimmt Jasmin. Mit Fleisch- und Fischinnereien, Schleim und Federn dreht sich die Maschine nun rückwärts. „Wie oft war Tina Ruland nackt im Playboy zu sehen?“ Die beiden wählen die Kugel drei – richtig. „Ihr wart sehr tapfer“, sagte Daniel Hartwich, bevor Tara ein Glas Champagner genießen darf. Mit drei Sternen und einer Überraschung für Jasmin machen sich Linda und Tara auf den Weg zurück ins Camp.

In die nächste Dschungelprüfung haben die Zuschauer am Ende der Sendung Linda, Anouschka und Jasmin gewählt.

Hier geht es zur Bilderstrecke: So lief Tag sechs im Dschungelcamp

(mba)