Dschungelcamp 2020: Diese Kandidaten sollen ins IBES-Camp einziehen

Gerüchteküche brodelt : Diese Kandidaten sollen ins Dschungelcamp 2020 ziehen

Das Dschungelcamp wirft schon jetzt seine Schatten voraus. Wer wird ins Outback ziehen? Es werden bereits erste Namen der Kandidaten gehandelt.

Noch ist es etwas hin, bis das TV-Großereignis „Ich bin ein Star - holt mich hier raus“ aus dem australischen Dschungel gezeigt wird. Schon jetzt kursieren erste Namen von möglichen Teilnehmern, die wahrscheinlich im Januar in das Dschungelcamp einziehen werden. Wie die „Bild“ berichtet, soll unter anderem Laura Müller, die Lebensgefährtin von Schlagerstar Michael Wendler, in das Zeltlager in Murwillumbah einziehen. Seit Monaten macht das Paar Schlagzeilen, was vor allen Dingen am Altersunterschied der beiden liegt. Er ist mit 47 mehr als doppelt so alt wie sie mit gerade einmal 19 Jahren. Schon im „Sommerhaus der Stars“ stellten sich die beiden in diesem Jahr unter Beweis und dürften die TV-Fans nicht enttäuscht haben.

Auch Danni Büchner will es versuchen. Die Witwe des verstorbenen „Goodbye Deutschland“-Auswanderers Jens Büchner gönnte sich nach dessen Tod eine TV-Auszeit. In der letzten Staffel soll sie noch abgesagt haben, jetzt steht sie bereit.

Sein Partner Matthias Mangiapane versuchte sich in der zwölften Dschungelstaffel, jetzt ist es auch Zeit für Ehemann Hubert Fella. Die beiden kennen die Zuschauer aus den Sendungen „Hot oder Schrott“ oder aber auch aus dem „Sommerhaus der Stars“.

Hier finden Sie alle Entwicklungen rund um das Dschungelcamp 2019 zum Nachlesen.

Ebenfalls sicher mit dabei soll Sharon Trovato sein. Das ist die Tochter von TV-Detektiv Jürgen, der sich kürzlich bei „Promi Big Brother“ auf Sat.1 versuchte.

Gute Karten könnte auch Ennesto Monte, der Ex-Freund von TV-Psychologin Helena Fürst haben. Auch sie wohnte schon im „Sommerhaus“ und im Dschungelcamp.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Dschungelcamp 2020: Das sind die ersten gehandelten Kandidaten

(mja)
Mehr von RP ONLINE