Dschungelcamp 2018: Sydney Youngblood - alle Fakten zum Teilnehmer

Kandidat Sydney Youngblood: Der "singende Indianer" geht in den Dschungel

Sydney Youngblood soll einer der Auserwählten für das Dschungelcamp im Januar 2018 sein. Auch wenn der musikalische 57-Jährige nicht jedem Zuschauer bekannt sein wird, dürfte das Camp mit ihm einen Spaßvogel am Lagerfeuer haben.

Eigentlich heißt er Sydney Ford, geboren am 2. Dezember 1960 in San Antonio, Texas. Seine indianische Großmutter war es, die ihn als Kind "Youngblood" nannte und ihm damit seinen Künstlernamen auf Lebenszeit verlieh. Für seinen Wehrdienst bei der US-Armee zog es den Sänger nach Deutschland. Und er wollte bleiben.

Bekannt wurde Sydney Youngblood erst in den 80er Jahren. Als Soul-Sänger erarbeitete er sich durch ungezählte kleinere Auftritte seinen ersten Plattenvertrag. 1989 feierte er mit dem Song "If only I could" seinen großen Durchbruch. Mit Hits wie "Sit and Wait" und "I'd Rather Go Blind" gewann er sogar mehrere goldene Schallplatten.

Doch dann wurde es ruhig um den heute 57-Jährigen. An seine Erfolge konnte er nie wieder anknüpfen. Seine zweite Heimat hat er trotzdem nicht verlassen. Und mit der Musik möchte er auch weitermachen. Im kommenden Jahr soll sogar ein neues Album mit dem Titel "Tonight" erscheinen.

  • "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" : Jenny Frankenhauser holt sich die Dschungelkrone

Für das TV-Publikum - insbesondere für die jüngeren Zuschauer - wird Sydney Youngblood ein großes Fragezeichen sein. Harmoniebedürftiges Bindeglied oder temperamentvoller Quertreiber - welche Rolle ihm im Dschungelcamp zufällt, bleibt abzuwarten.

Aktuelle News zum Dschungelcamp finden Sie hier.

(mro)