Leipzig/Dresden: Drei Frauen für den neuen Sachsen-"Tatort"

Leipzig/Dresden : Drei Frauen für den neuen Sachsen-"Tatort"

Das neue "Tatort"-Team aus Sachsen ermittelt in Dresden. Zum ersten Mal in der Geschichte der populären Krimireihe geht dabei ein rein weibliches Ermittlerteam an den Start, wie der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) gestern in Leipzig mitteilte. Ihren ersten Fall lösen die Schauspielerinnen Karin Hanczewski, Alwara Höfels und Jella Haase unter dem Titel "Drei Engel für Dresden". Als Kommissariats-Chef wurde der gebürtige Dresdner Schauspieler Martin Brambach verpflichtet. "Drei Engel für Dresden" - das sind laut Autor Ralf Husmann moderne, selbstständige Frauen, die sich nicht nur mit schwierigen Fällen, sondern auch mit einem schwierigen Alltag herumschlagen: Alleinerziehend die eine, mit einem großen Kinderwunsch die andere.

Das Team tritt an die Stelle des "Tatort"-Duos Simone Thomalla und Martin Wuttke, die noch bis Anfang 2015 in Leipzig ermitteln. Der MDR hatte im Internet Autoren zur Einsendung neuer Konzepte aufgefordert. Dem Sender zufolge gingen 30 Bewerbungen ein.

(epd)
Mehr von RP ONLINE