Dortmund-"Tatort": Inez Björg David begeistert beim TV-Krimi

Bekannt aus "Verbotene Liebe" : Inez Björg David begeistert im Dortmunder "Tatort"

Auch Dank der überzeugenden Leistung von Schauspielerin Inez Björg David stellte der gestrige Tatort aus Dortmund eine gute Quote auf. In einem Interview erklärt jetzt die Dänin unter anderem, warum sie mehr auf Humor steht, als auf Sex-Appeal.

Das Dortmunder Ermittlerteam um Hauptkommissar Peter Faber (Jörg Hartmann), das den mysteriösen Tod eines Base-Jumpers klären musste, interessierte insgesamt 9,43 Millionen Menschen. Die Quote hatte der beliebte TV-Krimi unter anderem der guten Leistung der dänischen Schauspielerin Inez Björg David zu verdanken. In ihrer Rolle als trauernde und verzweifelte Mutter spielte sich die Dänin schnell in den Vordergrund des Films und gab dem komplexen und mit vielen Handlungssträngen versehenden Plot eine Charakteristische Hauptfigur neben den vier Kommissaren.

Im Film entschied sie sich die lebenserhaltende Maschine ihres verunglückten Mannes abzuschalten. Auch im realen Leben findet sie den Gedanken, künstlich am Leben erhalten zu werden, "nicht schön". "Ich wäre tendenziell fürs Abschalten", sagte sie im Interview mit der "Bild"-Zeitung. Das dürfte ihrem Lebensgefährten Mirko Lang (36, "Das Wunder von Bern") nicht gut gefallen. Gemeinsam haben sie zwei Kindern im Alter von drei und vier Jahren. Eine Karriere am Filmset wünsche sie sich für die beiden jedoch nicht. "Sets sind keine schöne Welt für Kinder", sagte die Berlinerin.

Auch private Details aus ihrem Leben verriet sie dem Blatt. Zum Thema Sex-Appeal sagte die attraktive Schauspielerin, sie sei lieber komisch als sexy: "Sexy ist für mich ein Menü ohne Essen, so als käme nur das Geschirr. Wenn ich mit meinen Kindern auf dem Spielplatz bin, habe ich keine Zeit, sexy zu sein."

Das Männermagazin platzierte David 2008 bei den "Sexiesten Frauen der Welt" auf dem fünften Platz. Bekannt ist Inez Björg David aber bereits aus Nebenrollen in "Verbotene Liebe" und "Sturm der Liebe", außerdem war sie in einer aktuellen Opel-Werbung sowie dem Kinofilm "Männerherzen" zu sehen. Dort verdrehte die Dänin Florian David Fitz den Kopf. Gerade drehte sie neben Devid Striesow (41) den Kerkeling-Kinofilm "Ich bin dann mal weg".

(cig)
Mehr von RP ONLINE