1. Panorama
  2. Fernsehen

Dschungelcamp: Diese Stars haben gekniffen

Dschungelcamp : Diese Stars haben gekniffen

Düsseldorf (RPO). Die Gerüchteküche um Dschungelcamp-Insassin Sarah Knappik brodelte. Dann warf Sarah endgültig das Handtuch. Die Camp-Zicke, die RTL Traumquoten bescherte, hat das Dschungelcamp verlassen. Damit sie sie nicht die erste Kandidatin, die freiwillig geht, bevor die Zuschauer sie rauswählen können. Blicken wir ein wenig in die Vergangenheit.

Am Dienstagmorgen teilte RTL auf seiner Website mit, dass die 24-Jährige das Camp freiwillig verlässt. Zuvor war es im Lager zu tumultartigen Szenen gekommen. Noch vor der nächsten Sendung kursierte dann die Nachrichte: Sarah ist raus. Damit reiht sie sich in eine lange Liste von C-Promis, die frühzeitig die Segel streichen.

In der ersten RTL-Dschungelcamp Staffel 2004 hat Dustin Semmelrogge kurz nach Beginn der Sendung "alle gesaved!" und ging freiwillig. Eine edle Tat.

Bereits in der zweiten Staffel wurde er von Dolly Buster und Harry Vijnvoord imitiert. Buster verließ das Camp nach 36 Stunden, und gab als Grund anstelle der ekeligen Mutproben ihre Genossin Désirée Nick an. Die beiden hatten sich innerhalb kürzester Zeit so sehr in die Haare bekommen, dass sogar die männlichen Campbewohner einschreiten mussten.

Wijnvoord hingegen beklagte sich über den Zustand der Dschungeltoilette: "Ich bin morgen draußen, wenn noch einmal die Toilette so dreckig ist. Wir müssen das Ding einfach sauber halten. Wie sieht es denn bei euch zu hause aus?". Gesagt, getan.

Skandal im Dschungelcamp

In Staffel drei wirft RTL den Kandidaten DJ Tomekk selbst aus dem Camp. Ihm wurde vorgeworfen, in einem Video kurz vor Beginn der Dschungelcamp-Aufzeichnungen den Hitlergruß imitiert und dabei die erste Strophe des "Deutschland"-Liedes angestimmt zu haben. "Deutschland sucht den Superstar"-Teilnehmerin Lisa Bund verließ das Camp ebenfalls vorzeitig, jedoch auf eigene Entscheidung und aus gesundheitlichen Gründen.

In der vierten Staffel des Dschungelcamps ging es wieder gepflegter zu. Einzig Schauspielerin Giulia Siegel schmiss ihre Sachen freiwillig hin, da sie von starken Rückenschmerzen geplagt wurde.

Im Dschungel hat es sich ausgezickt

Giulia Siegels Gejammer konnte in der aktuellen Staffel Sarah schon nach wenigen Tagen im Camp toppen. Weil sie "körperlich am Ende war", wollte das Model aus Bochum schon wenige Tage nach Einzug wieder gehen. Doch wenige Minuten später hatte sie sich das schon wieder anders überlegt. Dann folgten Lästereien, Vorwürfe und Drohungen ihrer Mitstreiter ("Entweder Sarah bleibt im Camp und wir kommen nicht wieder ins Camp, oder umgekehrt"). Matthieu Carrière flehte sie sogar an: "Bitte, bitte verlass uns, Sarah, bitte!" Mit Erfolg — denn die 24-Jährige ist raus.

Jetzt stellt sich die Frage, ob die verbleibenden Kandidaten überhaupt ein Thema finden können, über das sie sich auch nur annähernd so motiviert die Mäuler zerreißen können.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Diese Stars verließen das Dschungelcamp vorzeitig