1. Panorama
  2. Fernsehen

Diese deutschen TV-Fakes gingen in die Geschichte ein

Kerkeling, Böhmermann, Joko & Klaas : TV-Fakes, die Geschichte machten

Sprüche wie "So, wir gehen jetzt lecker Mittag essen" oder "Stick the Finger to Germany" kennt inzwischen fast jeder. Grundlage waren gelungene TV-Fakes, wie jüngst der Auftritt des falschen Ryan Gosling bei der Verleihung der Goldenen Kamera.

Was Anfang der 90er Jahre Hape Kerling mit seiner Sendung "Total Normal" war, ist heute Jan Böhmermann mit dem "Neo Magazin Royale" - zumindest was gelungene TV-Fakes angeht. Kerkeling sorgte in seiner Sendung gleich für zwei unvergessliche TV-Momente.

Als Königin Beatrix der Niederlande verkleidet schaffte er es tatsächlich vor das Schloss Bellevue, dem Amtssitz des Bundespräsidenten, wo alle schon gespannt auf die Königin warteten. Die Verwirrung war groß, als statt Beatrix nur die "Trixe", wie Kerkeling es nannte, vorfuhr. Die Sicherheitskräfte aber nahmen es mit Humor und geleiteten Kerkeling, der offenbar selbst über seinen Erfolg überrascht war, zügig wieder nach draußen.

Doch damit nicht genug. Auch das intellektuelle Bildungsbürgertum nahm Hape Kerling gekonnt auf die Schippe. Als polnischer Opernsänger verkleidet, gab er ein Konzert. Die Anwesenden versuchten verzweifelt, den Ausruf "Hurz" einzuordnen und diskutierten lebhaft mit dem sichtlich amüsierten Opernsänger.

Hier gibt es eine Übersicht über die berühmtesten TV-Fakes.

Der jüngeren Generation werden vermutlich vor allem die beiden Fakes von Jan Böhmermann im Gedächtnis bleiben. Er sorgte mit einem gefälschten Video des ehemaligen griechischen Finanzministers, Yanis Varoufakis, für ein großes Echo.

Dort ist zu sehen, wie Varoufakis den Deutschen den Mittelfinger mit dem Verweis zeigt, sie sollten ihr Problem mit der griechischen Schuldenkrise selbst lösen. Viele Medien, darunter der Polit-Talk "Günther Jauch", nahmen das Video auf. Böhmermann erklärte, sein Team habe den Mittelfinger mit großem Aufwand hineingeschnitten, was das ZDF später jedoch als Satire deklarierte. Im Grunde also viel Rauch um nichts, den Grimme-Preis bekam er für die Aktion dennoch.

Ebenso wie für den sogenannten "#verafake". Dafür schleuste das Team von Böhmermanns Sendung "Neo Magazin Royal" einen Kandidaten in die RTL-Sendung "Schwiegertochter gesucht" ein. Die Aktion sorgte für großes Aufsehen, da sie den massiv kritisierten Umgang der Produktionsfirma mit den Teilnehmern aufdeckte.

Auch die Moderatoren von "Circus HalliGalli", Klaas Heufer-Umlauf und Joko Winterscheidt, landeten einen Coup. Sie schleusten bei der Verleihung der Goldenen Kamera ein Ryan Gosling Double ein, das anstelle des US-Schauspielers eine Auszeichnung entgegennahm. Weltweit wurde die Aktion von Medien verbreitet.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Das sind die bekanntesten TV-Fakes Deutschlands

(maxk)