Nora von Waldstätten: Die schöne Skrupellose aus dem Tatort

Nora von Waldstätten: Die schöne Skrupellose aus dem Tatort

Düsseldorf (RPO). Was war das für ein Tatort. Stephan, der Sohn eines Topmanagers, liegt tot im Schwimmbad des Elite-Internats Schloss Hamberg. Ein Selbstmord könnte man meinen, doch hinter der Tat stecken die skrupellosen Mitschüler Max und Viktoria. Beängstigend: Die bislang weitgehend unbekannte Nora von Waldstätten als eiskalte Mörderin.

Es hätte alles so perfekt sein können. Max und Nora hatten alles perfekt geplant. Nachdem Stephan seine Mitschüler wegen heimlicher Finanzgeschäfte hatte auffliegen lassen wollen, wird er entsorgt. Mit Schlafmitteln betäubt und dann in einem Bettbezug eingewickelt, ertränken die beiden ihn. Die Tat - sie sieht nach einem Selbstmord aus.

Auch Ermittlerin Klara Blum (Eva Mattes) glaubt dies, bis die ersten Zweifel kommen. Als ihr Kollege Kai Perlmann (Sebastian Bezzel) einen abgerissenen Wäscheknopf im Filtersystem des Schwimmbades findet und Klara den dazu passenden Bettbezug entdeckt, wird klar, dass der Junge wie eine Katze im Sack ertränkt wurde.

Bis Kriminalhauptkommissarin Klara Blum darauf kommt, dass hinter den Tätern die beiden auf Karriere bedachten High-Society-Schüler stecken, dauert es eine ganze Weile.

  • „Das Dschungelbuch“ : Disneys deutsche Erfolgsgeschichte

Schon lange hat man nicht mehr so eine talentierte Jung-Schauspielerin in einem "Tatort" gesehen. Nora von Waldstätten spielt das Karriere-Monster Viktoria mit wachem Mordinstinkt. Sie ist skrupellos, die Kälte springt ihr förmlich aus dem Gesicht. Die Rolle von Viktoria scheint ihr auf den Leib geschrieben zu sein. Sie spielt so glaubwürdig, dass den Zuschauer zwischendurch das Gruseln überkommt.

Die in Wien geborene Schauspielerin absolvierte von 2003 bis 2007 ihr Schauspielstudium an der Universität der Künste Berlin. Und hatte schon einige größere Rollen. Schon 2005 spielte sie einmal im Tatort mit, in mehreren kleineren Filmen ("Falsche Bekenner", "Jargo") war sie dabei. Zuletzt spielte sie am renommierten Deutschen Theater in Berlin in dem Jelinek-Stück "Über Tiere" mit.

"Mit vollem Namen heiße ich Baronesse Nora Marie Theres Beatrice Elisabeth von Waldstätten", sagte die 1981 geborene Schauspielerin kürzlich dem "Express". Ihren Namen wird man sich merken müssen.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Die skrupellose Nora aus dem "Tatort"

Mehr von RP ONLINE