Deutschland sucht den Superstar DSDS: Diego aus Düsseldorf fliegt nach Südafrika

Casting-Show: Diego aus Düsseldorf fliegt mit DSDS-Jury nach Südafrika

Schon durch seinen ersten Auftritt hatte DSDS-Kandidat Diego aus Düsseldorf für viel Wirbel gesorgt. Als bekannt wurde, dass er an einer Psychose leidet und in einer Düsseldorfer Betreuungseinrichtung lebt, entbrannte eine kontroverse Diskussion.

Schon durch seinen ersten Auftritt hatte DSDS-Kandidat Diego aus Düsseldorf für viel Wirbel gesorgt. Als bekannt wurde, dass er an einer Psychose leidet und in einer Düsseldorfer Betreuungseinrichtung lebt, entbrannte eine kontroverse Diskussion.

In der RTL-Sendung am Samstag holte er sich nun ein Ticket für die nächste Runde. Diego fliegt also für "Deutschland sucht den Superstar" mit Dieter Bohlen und der restlichen Jury nach Südafrika.

  • Kritik an Privatsender : Düsseldorfer mit wirrem Auftritt bei DSDS - RTL rechtfertigt sich

Doch auch in dieser Runde ging es nicht ohne Aufhebens ab, was ja bekanntlich nicht schlecht für die Quote sein muss: Zwischen Diego und Mit-Teilnehmer Matty Faal flogen die Fetzen. Aber auch Matty konnte sich durchsetzen. Nur 24 Sänger bekamen ein Flugticket. In Südafrika kämpfen sie nun ab Samstag um 20.15 Uhr in drei Sendungen um den Einzug in die Mottoshows.

(bpa)