1. Panorama
  2. Fernsehen

"Der Bachelor" 2021: Wer ist raus? Wer ist in Folge 7 rausgeflogen?

Wilde Knutschereien beim „Bachelor“ : „Dass du existierst, hätte ich nicht gedacht“

Wer will nochmal, wer hat noch nicht? Dieses Motto könnte auch gut für den Bachelor Niko Griesert gelten. In der neuesten Folge knutscht er fast alle Kandidatinnen und sorgt für viel Verwirrung und Tränen.

Ob Taktik von Junggeselle Niko dahintersteckt? Gleich zu Beginn der neuesten Folge lädt der Osnabrücker „Bachelor“ zwei Damen zu einem Date ein. Und es könnte nicht dramatischer sein: Denn die beiden Damen sind Mimi und Michéle. Wir erinnern uns kurz. Beide offenbaren starke Gefühle für den Niedersachsen, aber nur Mimi kam ihm „gefährlich“ nahe und verbrachte eine Nacht mit ihm. In der neuesten Folge bekommen die Zuschauer also gleich zu Beginn ein absolutes Highlight geboten.

„Das ist gruselig", berichtet Mimi, die sich auf dem Weg zu Nikos Herz irgendwie immer selbst im Weg steht. Sie habe von diesem Date geträumt. Dann geht es zum Date, Niko lädt sie zu einer Fahrradtour ein und gibt offen zu: „Natürlich fällt es mir auch schwer, mich dann nicht so auf Mimi einzulassen, wie wir es vielleicht gewohnt sind, wenn wir zu zweit sind. Aber wir sind natürlich auch in einer anderen Konstellation und ich mag Michéle auch."

Und um das noch etwas deutlicher herauszufinden, schnappt sich der Bachelor dann Michéle und schickt die sichtlich enttäuschte Mimi zurück zu den anderen Wettbewerberinnen. Die beiden kommen sich – natürlich – näher, ganz ohne dritte Person und küssen sich schließlich. Scheinbar hat Michéle den Kuss derartig mitgenommen, dass sie zurück im Chalet den anderen Frauen nichts von dem Techtelmechtel mit dem Bachelor erzählen mag. Warum auch? Das gäbe ja nur unnötig Gerüchte. Und das will Michéle vermeiden. Vor der Kamera gibt sie zu Protokoll: „Ich möchte am liebsten super glücklich sein, aber ich habe nach wie vor halt eben Angst, dass ich nachher schwer enttäuscht werde." Kein Wunder, dass sie sich dann eben etwas reservierter zeigt.

Und als wäre eine Frau nicht genug, knutscht sich Niko in den darauffolgenden Szenen munter weiter durch den Bachelor-Betrieb. Hannah schenkt er einen Stern, das scheint sie enorm aus der Bahn zu werfen, die beiden fallen übereinander her. Bei der Geküssten ist aber der Mut zur Wahrheit vorhanden, ganz im Gegensatz zu Michéle. Sie beichtet den anderen Frauen ihren Kuss, Mimi nimmt das gar nicht sportlich auf. Sie verzieht sich weinend in das Schlafzimmer.

Wer nun meint, dass es genug mit der Knutscherei ist, wird aber eines Besseren belehrt. Es ist halt kurz vor den Homedates, da muss Niko ja nochmal vorfühlen, auf die kussige Art und Weise eben. Er angelt sich auch noch Stephie, die er schon vergangene Woche für sich vereinnahmte.

Auch Linda, die miesepetrigste Kandidatin aller Zeiten, bleibt nicht ungeküsst. Und das, obwohl sie vor ihrem ersten Einzeldate (endlich!!!!einself!) kundtut, dass sie die Show verlassen werde und einfach kein Bock mehr auf das alles hat. Da hat sie aber noch nicht mit Taktikfuchs Niko gerechnet, der sie kurz nach der vermeintlichen Bombe zum Date einlädt.

Eines muss man Linda tatsächlich lassen: Wie sie Niko galant um den Finger wickelt, ist eine Liga für sich. Sätze wie „Dass du existierst, hätte ich nicht gedacht“, oder „Du hast einen schönen Bart“, „Würdest du sagen, dass andere schon weiter sind mit dir als ich es bin“, „Ich habe das Gefühl, ich bin gerade auf einer Wolke“ oder „Ja, ich will“, lassen Niko irgendwie dahinschmelzen, während er mit ihr auf einer Couch sitzt und ihre Beine massiert. „Es knistert“, sagt Linda, aber beim Einzeldate folgt noch kein Kuss. Der kommt später – zu einem relativ ungeeigneten Zeitpunkt.

Die zahlreichen Küsse sorgen überraschenderweise für Diskussionsbedarf bei den Frauen, auch Niko sagt: „Ich bin mir bewusst, dass ich mich auch bestimmten Fragen stellen muss. Und auch dafür offen sein muss, dass es unbequem werden könnte." In der Nacht der Rosen konfrontieren ihn schließlich Mimi, Karina und Michéle mit ihren Gefühlen. Auch Linda bekommt noch einmal eine Gelegenheit, mit dem „Bachelor“ zu reden.

Und prompt beschwert sie sich, dass sie die einzige Frau ist, mit der Niko noch nicht geknutscht hätte. „Du schuldest mir einen Kuss“, schießt es aus ihr raus. Die beiden schauen sich an, fummeln etwas aneinander herum. Dann gibt Niko nach und die beiden küssen sich. Doch ist dieser Kuss wirklich sinnvoll in der Nacht der Rosen? Für Niko fühlt es sich nicht großartig an. „Im Gesamtbild weiß ich nicht, ob es gepasst hat“, offenbart er sein Herz. Aber Linda bekommt eine Rose, ebenso wie Mimi, Michéle und Stephi. Karina, die die einzig wirklich Ungeküsste ist, schickt der Bachelor nach Hause. Ebenso wie Hannah, für sie gab es einen Stern und einen Kuss, aber eben keine Rose. Aber Lebbe geht weidda. Nun folgen die Homedates. Es wird spannend.