"Let's Dance 2015": Deffi: "Ich nehme den Tanzsport ernst"

"Let's Dance 2015" : Deffi: "Ich nehme den Tanzsport ernst"

Dank seiner Fans ist Detlef "Deffi" Steves bei der RTL-Show Let's Dance eine Runde weiter. Im Gespräch mit der RP verrät er, wie er die erste Sendung erlebt hat. Und warum er darüber lachen kann, wenn er als "tanzende Bratwurst" bezeichnet wird.

Eine Runde weiter, herzlichen Glückwunsch - wie sehr haben Sie beim Finale gezittert?

Steves Ganz ehrlich? Überhaupt nicht! Ich habe die ganze Sendung genossen, mir hat der Tanz Spaß gemacht und ich war mit mir zufrieden. Zwischendurch habe ich gesagt, dass ich mich auf meine Fans verlassen kann. Und es ist toll, dass so viele für mich angerufen haben. Aber ich möchte betonen: Dass ich mich auf meine Fans verlasse heißt nicht, dass ich nichts leisten will. Im Gegenteil - ich rufe alles ab, was mir möglich ist. Das ist schließlich keine Zirkusveranstaltung.

Juror Joachim Llambi hatte für Ihre Leistung trotzdem nur einen Punkt übrig.

Detlef Steves tanzt mit der schwedischen Profitänzerin Isabel Edvardsson. Foto: dpa, ve bsc

Steves Am Anfang habe ich einen Fehler gemacht, ab der siebten Sekunde habe ich dann aber ChaChaCha getanzt. Motsi Mabuse hat gesagt, dass mit die Körperspannung gefehlt hat, da hat sie recht und darüber ärgere ich mich auch. Das ist Kritik, mit der ich arbeiten kann. Und das werde ich. Ich nehme den Tanzsport wirklich ernst - aber ich werde trotzdem ich bleiben und einfach Spaß dabei haben. Wann hat man denn die Chance, bei so einer wundervollen Show mitzumachen? Da genieße ich doch jeden Augenblick. Ganz ehrlich: Ich bin Freitag nach der Show zufrieden eingeschlafen!

Wie hat denn Ihre Tanzpartnerin Isabel Edvardsson auf den Tanz reagiert?

Steves Die ist mega stolz auf mich, und das freut mich besonders. Sie sagt, dass ich super getanzt habe. Und Isabel ist wirklich immer sehr ehrlich zu mir, und sie hatte auch riesigen Spaß.

Ihr Lieblings-Feind Steffen Henssler hat Sie als "tanzende Bratwurst" bezeichnet...

Steves (lacht) Steffen und ich sind Buddies, wir mögen uns und da weiß ich das genau einzuschätzen, wie er das meint, nämlich mit Wohlwollen. Und wenn andere Leute, die mich nicht kennen, meinen, mich kritisieren zu müssen, dann sollen sie das tun. Ich bin wie ich bin, und ich bin und bleibe Deffi. Man lebt nur einmal, und deshalb sollte man sich den Spaß daran nicht verderben lassen.

Freitag geht es in die nächste Runde - wie sieht es mit dem Training aus?

Steves Das geht jetzt direkt wieder los, wir haben nicht viel Zeit. Ich muss diese Woche auch noch zu einer Aufzeichnung von "Grill den Henssler", da werde ich den erst mal lang machen. Isabel kommt auch mit und wir werden zwischendurch tanzen, um keine Zeit zu verlieren.

Was dürfen wir Freitag erwarten?

Steves Welcher Tanz dran ist darf ich noch nicht verraten. Aber ich werde alles geben, wozu ich körperlich in der Lage bin, das verspreche ich.

Christian Breuer führte das Gespräch.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Duisburg: Detlef Steves und Isabel Edvardsson trainieren für Let's Dance

Mehr von RP ONLINE