1. Panorama
  2. Fernsehen

"Wetten, dass..?"-Nachfolger umstritten: Das wird ein hartes Stück Arbeit für Lanz

"Wetten, dass..?"-Nachfolger umstritten : Das wird ein hartes Stück Arbeit für Lanz

Seit Sonntag ist es offiziell: Markus Lanz wird die Nachfolge von Thomas Gottschalk bei "Wetten, dass..?" antreten. Die Fußstapfen, in die er tritt, sind groß. Gegenwind schlägt ihm bereits jetzt im Internet entgegen. Viele äußern sich wenig zuversichtlich über den Erfolg des künftigen Showmasters.

Da hat sich Markus Lanz keinen leichten Job ausgesucht. Als Nachfolger von Thomas Gottschalk übernimmt er das Flaggschiff des ZDF. Im Internet äußerten sich viele skeptisch, was die Eignung des gebürtigen Südtirolers angeht, Gottschalk würdig zu vertreten.

Kurz nach der Verkündung des ZDF ging ein Raunen durch die sozialen Netzwerke. So schrieb Facebook-User Andreas Goldkuhle, Lanz wäre ein "viel zu glattgebügelter Muttis-Liebling-Strahlemann ohne Ecken und Kanten. Neulich noch in Lanz kocht gesehen, wo er gar nicht kocht, sondern nur den professionellen Köchen mit seinem Gesabbel auf den Geist ging." Auch Bianca Brückmann sieht keine rosige Zukunft für die Unterhaltungsshow. "Der einzige Grund dann noch einzuschalten wäre, wenn man akute Einschlafprobleme hat... Diese werden dank Lanz behoben", schrieb sie.

Aber es gibt auch hoffnungsvollere Stimmen. So will Facebook-Nutzerin Fanny Barry dem neuen "Wetten, dass..?"-Moderator eine Chance geben: "Ich bin gespannt, ich finde er passt nicht in die Sendung, allerdings lasse ich mich gerne vom Gegenteil überzeugen." Und vereinzelt sind sogar positive Stimmen zu vernehmen. "Markus Lanz übernimmt ZDF-Show "Wetten, dass..?" Finde ich toll! Weiter so ZDF", freut sich Roberto Georgi bei Twitter.

Unterstützung vom Altmeister

Unterstützung bekommt Markus Lanz dagegen von seinem Vorgänger. Der ehemalige "Wetten, dass..?"-Moderator Thomas Gottschalk traut seinem Nachfolger eine erfolgreiche Übernahme der ZDF-Show zu. "Markus wird wissen, wie er die Sache anzugehen hat", sagte der 61-Jährige der "Bild"-Zeitung. "Und falls er es wünscht, gebe ich ihm gerne den einen oder anderen Tipp. Denn ich gönne ihm jeden Erfolg".

Er werde der Sendung immer verbunden bleiben, tue aber niemandem einen Gefallen, "wenn ich fortlaufend meinen Senf dazu gebe", fügte Gottschalk hinzu. Das ZDF hatte am Sonntagabend bekannt gegeben, dass Lanz "Wetten, dass..?" im Herbst übernimmt. Der 42-jährige ist seit April 2008 beim ZDF als tätig.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Das ist Markus Lanz

(sap)