PR-Gag für Kinofilm "Carrie": Cafe-Besucherin entwickelt übersinnliche Kräfte

PR-Gag für Kinofilm "Carrie" : Cafe-Besucherin entwickelt übersinnliche Kräfte

Ein Mann verschüttet seinen Kaffee über ihre Sachen und dann passiert es: Die junge Frau entwickelt übersinnliche Kräfte und schleudert den Mann mehrere Meter in die Höhe an die Wand.

Was sich zunächst wie eine Geschichte aus "X-Factor - das Unfassbare" anhört, hat sich so in einem New Yorker Cafe zugetragen. Die Macher des Kinofilms "Carrie", in dem ein junges Mädchen Superkräfte entwickelt, um sich an ihren Mitschülern zu rächen, preparierten das Lokal mit jeder Menge Technik und ließen die Kunden ins offene Messer rennen.

Entsetze Blicke, ein Kreischen aus dem Hinterraum: Als die Schauspielerin wütend wird und den Mann an die Wand katalputiert, herrscht blankes Entsetzen in dem Cafe. Alles ist still, die ersten filmen den Spuk mit ihrem Smartphone. Aber es geht noch weiter: Als sich die Frau weiter aufregt und anfängt zu schreien, rücken die Tische wie von Zauberhand von ihr weg. Im Raum bricht Chaos aus. Zum Schluss fängt die vermeintliche "Hexe" wie wild anzuschreien, so dass alle Bücher aus den Regalen fallen. Jetzt sucht jeder nur noch das Weite.

Die Filmcrew hat einen guten Job gemacht, auf Youtube wurde das PR-Video bereits über drei Millionen mal geklickt. Den Gästen im Cafe wird das Lachen hingegegen wohl vergangen sein. "Carrie" kommt am 5. Dezember in die deutschen Kinos.

(met)
Mehr von RP ONLINE