1. Panorama
  2. Fernsehen

Bachelorette Finale 2021: Sind die Bachelorette und der Sieger noch zusammen?

Finale von „Die Bachelorette“ : Bachelorette der Langeweile

Das Finale von „Die Bachelorette“ könnte das langweiligste aller Zeiten sein. Es passiert wenig, der Gewinner ist vorhersehbar und auch das große Wiedersehen reißt es mit Pseudo-Drama nicht heraus.

„Finaaaaale oh oh“ – bei Europa- und Weltmeisterschaften in der Sportwelt verheißt dieser Klang Stimmung der Extraklasse. Es geht um alles oder nichts – das ist schon von Natur aus spannend. Bei der finalen Folge von „Die Bachelorette“ kann man allerdings singen, was man möchte: Aufregend wird’s nicht. Wer Liebesdrama, Hahnenkampf oder aber auch eine romantische Rede à la Niko Griesert erwartet hat, wird bitter enttäuscht. Die Langeweile hat hier ihren letzten großen Auftritt.

Schade. Denn so ein Staffelfinale, insbesondere von „Die Bachelorette“ oder auch „Der Bachelor“, ist eigentlich ein Quotenbringer. Wochenlang fiebern Fans der wichtigsten Nacht der Rosen entgegen. Aufregende Übernachtungsdates, romantische Küsse und Tränen der Enttäuschung will der Zuschauer hier sehen. Aber nicht mit Maxime Herbord!

Sie ist zwar mit Sicherheit die natürlichste und vermutlich auch die liebenswürdigste Bachelorette, die es je gab – aber leider auch die langweiligste. Oftmals juckt es die Zuschauer in den Fingern – und entweder landen sie dann auf dem Smartphone oder der Fernbedienung. Denn Langeweile ist nach Duden-Definition ein lästig empfundenes Gefühl, was man natürlich wieder loswerden will. Instagram kann da schon eine Lösung sein.

Wer es doch aushält und auf Besserung hofft, muss den Fernseher lauter stellen. Denn beim ersten Date von Max und Maxime ist vor lauter Genuschel oder aber auch fehlenden Worten kaum etwas zu hören. Maxime hat sich für ihre Finalisten etwas überlegt, das in der Theorie traumhaft klingt: Sie möchte die bisherigen Einzeldates noch einmal mit Max und Raphael erleben. Bei Max sieht das so aus, dass ein gedeckter Tisch und eine Bank auf einer Bühne stehen – eine äußerst nichts-sagende Szenerie.

Als sich beide auf kleinen Stühlen gegenübersitzen, wird der Zuschauer-Magen nervös, da das Essen so gut wie gar nicht angerührt wird. Maxime möchte, dass Max sie nochmal beim Tanzen nachmacht. Funny. Es folgt ein peinlicher Dialog, der in etwa so geht (möglich, dass das Gehirn hier zwischendurch abgeschaltet hat): „Das hab ich mir gedacht.“ – „Echt? Warum?“ – „Weiß nicht, war mein Bauchgefühl.“ Fun-Fact: Das hat Max sich mit Sicherheit nicht gedacht, er wollte wohl nur die peinliche Stille füllen.

Auf der Bank bleibt es auch still – zum einen, weil sich die beiden küssen, zum anderen, weil sonst einfach nichts passiert. Max scheint sich dennoch siegessicher. Es ertönt Maximes typisches lang gezogenes „Dann“ und das Date ist vorbei. Max geht einen gefühlt endlosen Weg über die Bühne. Der erfahrene Trash-Zuschauer gerät ins Grübeln: Ist das jetzt alles? Keine Übernachtung, rein gar nichts? Ja, nichts.

  • Rosen werden bei RTL ab Sommer verteilt : Maxime Herbord ist die Bachelorette 2021
  • „Die Bachelorette“ : „Ich habe gehofft, dass ich mich sofort verliebe“
  • Bachelorette 2021 : Diese Männer kämpfen in Staffel 8 um die letzte Rose

Raphael ist jetzt also dran. Raphael darf Kuchen essen und bekommt ein Feuerwerk bestehend aus zwei Wunderkerzen. Gespräche sind abermals ermüdend, es folgt wieder ein „Daaaaaaaaaaaaaaaaaann“ und schon beginnt die finale Nacht der Rosen.

Max steigt als Erster aus. Wer die Bachelor-Formate regelmäßig verfolgt, weiß, was das heißt: Max ist es nicht. Da es aber sonst an Spannung fehlte, bleibt die Hoffnung auf eine überraschende Wendung. Nein. Natürlich nicht. Maximes Begründung: „Du hast mir auch gesagt, dass das mit den Gefühlen bei dir noch nicht hundertprozentig geklappt hat.“ Dass sie sich hier nicht die Finger verbrennen will, ist sogar verständlich.

Und so läuft Maxime – wie auch durch die restliche Staffel – fehlerfrei durchs Finale. Raphael ist also ihr Auserwählter. Vier Jahre Altersunterschied brachten die Bachelorette oftmals zum Grübeln, konnten sie aber nicht abhalten. Es bleibt Raphael zu wünschen, dass Maxime ihre mütterliche Fürsorge ihm gegenüber auch bald ablegt. Denn mal ehrlich: Was sind denn vier Jahre? Wie Julian nämlich beweist, machen die einen Mann auch nicht unbedingt reifer (er ist sogar fünf Jahre älter als Raphael).

Bei „Das große Wiedersehen“ präsentiert er seine gewohnt überhebliche Art und will vor allem Leon bloßstellen. Zico mischt da komischerweise auch ordentlich mit. Denn angeblich hat Leon nach seinem freiwilligen Ausscheiden wohl doch seine Gefühle für Maxime entdeckt. Er habe ihr geschrieben und – oh mein Gott – mit ihr telefoniert. Man sollte meinen, dass ein Telefonat zwischen zwei Menschen 2021 etwas ganz Normales ist. Hier sorgt es für helle Aufregung und wird sowohl von Leon als auch von Maxime kontinuierlich abgestritten. Alles sehr merkwürdig und riecht mehr nach Pseudo-Drama als einem realen Problem. Raphael lächelt das Ganze wie gewohnt weg. Er ist mit Maxime noch im Kennenlern-Modus. Bleibt also nur Abwarten und Kuchen essen.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Das ist die neue Bachelorette 2021