Die Bachelorette 2022 Sophia Thomalla spaltet das Publikum beim Wiedersehen

Düsseldorf · Im Anschluss an das große Finale der diesjährigen Staffel von „Die Bachelorette“ wurde das Wiedersehen ausgestrahlt. Moderiert wurde die Show erstmals von Sophia Thomalla. Doch nun üben einige Zuschauer Kritik an der 32-jährigen Moderatorin.

Bachelorette 2022: Kritik an Sophia Thomalla bei Wiedersehensshow
Infos

Kritik an Sophia Thomalla bei Wiedersehensshow

Infos
Foto: Caroline Seidel/dpa/Caroline Seidel

Normalerweise wird das Wiedersehen bei „Die Bachelorette“ von Frauke Ludowig moderiert. Da diese jedoch im Urlaub war, sprang Sophia Thomalla ein. Doch als sie mit den Kandidaten die Show Revue passieren lässt, stößt der Moderations-Stil einigen Fans der Show übel auf.

Dabei hatte sie es via Instagram schon vor der Sendung angekündigt: „Es hätte für alle ein so entspannter Abend werden können, aber ich bin nicht Frauke Ludowig, sondern Sophia Thomalla. Und meine Gäste haben heute das Pech, sich meinen Fragen stellen zu müssen.“ Sophia Thomalla ließ ihren Worten Taten folgen und knüpfte sich die Männer ohne Scham vor. Ein Twitter-Nutzer kritisierte deswegen „offensives Desinteresse gemischt mit Fremdscham.“

Doch auch weitere negative Reaktionen folgten: „Hätte nicht gedacht, dass ich Frauke Ludowig mal vermissen würde“, kommentierte ein anderer Nutzer. Doch nicht alle waren unzufrieden mit Sophia Thomalla als Moderatorin. So freuten sich viele Zuschauer über die Abwechslung und die erfrischende Art der Moderation. Einige der Reaktionen finden Sie in der Infostrecke.

(joko)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort