Mini-Serie über Hitler-Tagebücher So können Sie „Faking Hitler“ im Free-TV sehen

Düsseldorf · Im November 2021 feierte die Mini-Serie „Faking Hitler“ auf RTL+ ihre Premiere. Nun wird die Geschichte um die gefälschten Hitler-Tagebücher auch im Free-TV ausgestrahlt. Wir verraten, wo Sie die Serie sehen können.

Schauspieler Lars Eidinger schlüpft in „Faking Hitler“ in die Rolle des Stern-Reporters  Gerd Heidemann. Der Hamburger Journalist hatte die angeblichen Hitler-Tagebücher 1983 im Auftrag der Zeitschrift erworben.

Schauspieler Lars Eidinger schlüpft in „Faking Hitler“ in die Rolle des Stern-Reporters Gerd Heidemann. Der Hamburger Journalist hatte die angeblichen Hitler-Tagebücher 1983 im Auftrag der Zeitschrift erworben.

Foto: RTL / Martin Valentin Menke

Am 25. April 1983 präsentierte der „Stern“ die angeblichen Tagebücher von Adolf Hitler der Öffentlichkeit. Was als Weltsensation geplant war, wurde schnell zu einem der größten Skandale der deutschen Medienlandschaft. Wenige Tage nach ihrer Veröffentlichung stellten sich die Tagebücher nämlich als Fälschung heraus. Zu diesem Zeitpunkt hatte das renommierte Verlagshaus aber bereits mehrere Millionen D-Mark an den Fälscher „Dr. Konrad Fischer“ gezahlt. Fast 40 Jahre später stehen die Hitler-Tagebücher im Mittelpunkt des Stern-Podcasts „Faking Hitler“. Die gleichnamige Mini-Serie wurde 2021 auf RTL+ veröffentlicht.

Im September 2022 wird die 6-teilige Serie nun ihre Free-TV-Premiere feiern. Am 14. und 21. September zeigt VOX jeweils drei Folgen der Serie zur Primetime um 20.15. In den Hauptrollen sind Moritz Bleibtreu und Lars Eidinger zu sehen. Gedreht wurde unter anderem in Düsseldorf-Unterbilk.

(cwi)