1. Panorama
  2. Fernsehen

ARD-Show: Schlagerstar Andreas Gabalier wird zum Showmaster

Rasanter Aufstieg : Schlagerstar wird zum Showmaster

Andreas Gabalier bekommt in der ARD eine eigene Sendung. Dabei geht es vor allem um ihn selbst.

Der Österreicher Andreas Gabalier (29) hat mit dem Volks-Rock'n'Roll so etwas wie seine eigene Musikrichtung kreiert, verkaufte rund eine Million Platten und hat seine eigene Trachtenkollektion herausgebracht. Jetzt bastelt er noch weiter an der eigenen Marke und geht auch unter die Showmaster. An diesem Samstag zeigt das Erste "Gabalier - Die Volks-Rock'n'Roll-Show".

Bei Gabalier geht es vor allem um eins: ihn selbst und die Schallplattensammlung seines Vaters. "Das ist etwas ganz Besonderes. Wer bekommt schon eine Saturday Night Show, die dann auch noch komplett maßgeschneidert ist?", sagte Gabalier. "Ich erzähle meine Geschichte - von der steirischen Bergwelt in die große weite Welt." Seine Zielgruppe: "Bunt gemischt. Da sind die kleinsten Kinder dabei, Omas und Opas und Teenager, die kreischend ihre Unterwäsche auf die Bühne werfen."

Entstanden ist eine Mischung aus Musikshow und Roadmovie. In kleineren Einspielfilmen begleitet die Kamera den Alpenrocker unter anderem in die USA, nach Nashville, wo er auf den Spuren seiner musikalischen Idole wandelt und die Wurzeln seiner Musik erkunden will.

Seine eigene Show soll gute Stimmung verbreiten. "Emotionale Momente, mitreißende Stimmung und Musik, die alle Grenzen überschreitet" verspricht die ARD. Zu Gabaliers Gästen zählen Zucchero, die Scorpions, Status Quo, The BossHoss, Rea Garvey und Peter Kraus. "Es ist eine große Ehre, mit Idolen zusammenzutreffen, die mich in der Jugend geprägt haben", sagte der Alpenrocker in Füssen. Dort wurde die Show Ende August mit rund 7000 Fans aufgezeichnet.

Zur Gewohnheit soll der Ausflug auf die samstägliche Fernsehbühne allerdings nicht werden, sagt Gabalier, der sich zuletzt von der österreichischen Bildungsministerin Gabriele Heinisch-Hosek über die Nationalhymne belehren lassen musste. "Ich will ja gar nicht Fernsehmoderator werden. Das ist eine einmalige Sache. Ich mach Musik und die Show ist eine tolle Plattform dafür."

"Gabalier - Die Volks-Rock'n Roll-Show", ARD, Sa., 20.15 Uhr

(dpa)