1. Panorama
  2. Fernsehen

"Schlag den Raab"-Sieger Nino und der Heiratsantrag: "Alles nur ein Scherz!"

"Schlag den Raab"-Sieger Nino und der Heiratsantrag : "Alles nur ein Scherz!"

Düsseldorf (RPO). Drei Millionen Euro, so viel Geld hat Nino Haase in der ProSieben-Show "Schlag den Raab gewonnen". Eine satte Summe. Seine Freundin rief ihm auch gleich einen Heiratsantrag quer durchs Studio entgegen, den Nino aber abgelehnt haben soll. Beziehungskrise? Nein, ein Scherz!

Der Kölner "Express" hat bei dem glücklichen Gewinner nachgefragt. Nino zu dem Blatt: "Wir sind auch so sehr glücklich. Und ich weiß ja, wie Julia diese Frage gemeint hat." In den Medien wurde bereits über eine drohende Beziehungskrise spekuliert oder auch über das raffgierige Verhalten der Freundin gelästert. Denn nach eigenen Angaben hatte Nino vor dem Ende der Show einen Kontostand "von vielleicht 50 Euro". Das hat sich jetzt natürlich schlagartig geändert.

Was macht man mit so viel Geld? Der 26-Jährige hat bereits ein paar Vorstellungen: "Ich werde meinem eineinhalb jährigen Sohn Ben ein Konto anlegen. Er soll sich in seinem Leben keine Sorgen ums Geld machen müssen. Meinen Eltern helfe ich bei der Abzahlung der Schulden aus dem Hausbau."

Da bleibt aber bestimmt noch eine Kleinigkeit übrig. "Mit dem Rest spendiere ich meinen Kumpels eine ordentliche Party auf Ibiza und fahre mit meiner Freundin Julia in Urlaub. Mein Dispo-Kredit ist zurzeit bei nur sechs Euro. Ich denke, die Damen und Herren bei der Bank freuen sich mit am meisten über meinen Gewinn", so der Neu-Millionär weiter.

Wenn die Feiern und der Bankbesuch über die Bühne gegangen sind, soll in seinem Leben aber alles in alten Bahnen weiterlaufen. Auch seine Diplomanden-Stelle an der Uni in Mainz will er behalten. "Ich hoffe, dass alles so bleibt, wie bisher. Hoffentlich kürzt mir der Chef jetzt nicht mein Gehalt. Im Ernst: Ich will mein Leben so weiterleben, wie bisher. Nur kann ich jetzt alles ohne Blick aufs liebe Geld angehen."