"Viele verhungern und verdursten" Experte: Viele Kinder werden vernachlässigt

Hannover (dpa). In Deutschland leiden schätzungsweise 500.000 Kinder unter sieben Jahren unter körperlicher und seelischer Vernachlässigung. "Es gibt beispielsweise immer noch Kinder, die verdursten oder verhungern, weil ihre Eltern sie nicht ausreichend versorgen", sagte der niedersächsische Landesvorsitzende des Deutschen Kinderschutzbundes (DKSB), Johannes Schmidt, in einem dpa- Gespräch. In Hannover beginnt am Samstag eine Fachtagung zum Thema "Gewalt gegen Kinder".

Auch der Mangel an Verständnis oder körperlichem Kontakt in jungen Jahren verursacht erhebliche Spätfolgen. "Diese 'Geh' weg, Du störst'-Mentalität ist ein Grundübel für spätere Aggression und Menschenverachtung", sagte Schmidt. Besonders einkommensschwache Familien seien teilweise mit der Kindererziehung überfordert. Gleiches gelte für viele Eltern mit behinderten Kindern.

Eine wichtige Rolle bei der Erkennung von Kindervernachlässigung kommt nach Schmidts Worten den Ärzten zu, da sie die körperlichen oder seelischen Symptome am ehesten erkennen könnten. "Bisher gibt es allerdings noch zu wenig Ärzte, die auf diesem Gebiet speziell geschult sind."

(RPO Archiv)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort